Newsletter Stadtbibliothek Osnabrück

Nr. 1 / 2015

Stadtbibliothek aktuell

Sehr geehrte Damen und Herren,

nicht ganz so schnell wie die ersten Frühlingsblumen sind wir mit unserem ersten Newsletter im Jahr 2015.
Doch wir hoffen, dass wir - ebenso wie die Blumen in Gärten, Wiesen und Wäldern - Ihren Alltag farbenfroh und bunt mit unseren Tipps und Informationen verschönern können.
Wir wünschen Ihnen nach diesem langen Winter besonders angenehme und warme Frühlingstage und freuen uns auf Ihren Besuch in der Stadtbibliothek oder im Bücherbus.

Ihre
Martina Dannert als Leiterin der Stadtbibliothek im Namen des gesamten Teams

Neues aus der Bibliothek


"Wo steht denn jetzt ....?"

Wer bei uns Romane ausleiht, hat es bereits erkannt, wir haben die Romane nach inhaltlichen Gesichtspunkten sortiert und aufgestellt. Diese neue Sortierung ist gewöhnungsbedürftig, hat jedoch den Vorteil, dass die rund 4.000 derzeit vorhandenen Romane in kleineren Einheiten präsentiert werden können und klar unterteilt sind. Wer gezielt nach Titeln eines Autors oder einer Autorin sucht, hat es unter Umständen etwas schwerer, weil nur über den elektronischen Katalog recherchiert werden kann, wo der Titel steht.
Wer allerdings weiß, dass sein Lieblingsschriftsteller vor allem Fantasy-Romane schreibt, wer Lust auf einen Familienroman hat, vor allem historische Schmöker schätzt oder einfach eine herzergreifende Liebesgeschichte oder einen spannenden Thriller sucht, wird leichter fündig. 
Diese Art der Romanpräsentation ist Ihnen wahrscheinlich schon aus dem Buchhandel bekannt.
Und wenn Sie selbst nicht finden, was Sie suchen - dann fragen Sie uns einfach. Die Information ist während der Öffnungszeiten immer besetzt. Wir helfen Ihnen gerne.

 

Flower Power montags um vier
Der kreative Montag in der Stadtbibliothek


Wie wird ein Strauß gebunden? Und warum fallen mir bei meinen Versuchen immer alle Blumen aus der Hand?
Antworten und praktische Tipps auf diese und viele weitere Fragen haben die Teilnehmerinnen bei dem kreativen Workshop zum Thema "Frühlingssträuße binden" erhalten, der im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Montags um vier" in der Stadtbibliothek angeboten wurde.
Der Bastelraum der Kinderbibliothek ist erfüllt vom Duft der zahlreichen Blumen, die bereitstehen: Von Tulpen und Ranunkeln über Freesien, Chrysanthemen und Anemonen bis hin zu Gerbera und frischem Grün. Die leuchtenden Farben lassen alle das trübe Winterwetter vergessen.
B
evor mit dem Ausprobieren begonnen wird, stellt die Bibliothekarin und gelernte Floristin Nicole Marzinkowski ein passendes Buch zum Thema vor. Diese Anregungen und Tipps werden von ihr direkt umgesetzt. Sie bindet einen kleinen Frühlingsblumenstrauß. Dabei lässt sie sich gerne über die Schulter schauen und erläutert die einzelnen Arbeitsschritte.
Anschließend werden die Teilnehmerinnen aktiv und wählen aus der bunten Vielfalt der Blumen aus. Für Fragen und praktische Hilfe stehen Nicole Marzinkowski und ihre Kollegin Martina Wolter gerne zur Seite. Aber auch die Teilnehmerinnen tauschen sich untereinander aus. Es wird viel erzählt und gelacht.
Am Ende des Workshops sind sich alle einig, dass sie viel Neues erfahren haben und dass das Ausprobieren großen Spaß gemacht hat. Als schöne Erinnerung darf natürlich jeder den selbstgebundenen Strauß mit nach Hause nehmen.

Die Termine der Veranstaltungsreihe "Montags um vier" stehen im Monatsprogramm, das in der Bibliothek und im Bücherbus ausliegt, sowie im Internet. Das Interesse an den unterschiedlichen Kreativkursen ist groß und die Anzahl an Plätzen begrenzt, daher wird um eine Voranmeldung gebeten unter Tel. 0541 / 323 - 2007 oder per Mail an: info-stadtbibliothek@osnabrueck.de.

Personal


Pia Grunwald - Leiterin der Kinder- und Jugendbibliothek

Pia Grunwald
meint, sie "habe den schönsten Arbeitsplatz in der ganzen Bibliothek, mit einem tollen Ausblick auf die Altstadthäuser am Marktplatz, den Dom und die Marienkirche".
Seit 1975 arbeitet sie schon in der Kinderbibliothek, die früher im Haus der Jugend untergebracht war und jetzt den 2. Stock in der Zentrale am Markt einnimmt.
Die Räumlichkeiten sind hell und freundlich. Im Sommer ist es sehr warm. Die Fläche hat sich gegenüber früher verdreifacht. Ebenso gewachsen sind das Titelsortiment und das Veranstaltungsprogramm.
Pia Grunwald ist verantwortliche Lektorin für die Kinder- und Jugendmedien in der Stadtbibliothek, das heißt, sie entscheidet darüber, was gekauft wird und welche Titel wieder aus dem Sortiment genommen werden. Die meisten Besucherinnen und Besucher kennen sie von ihrer Arbeit an der Informationstheke in der Kinder- und Jugendabteilung.
Sie hat eine große Titelkenntnis und steht sowohl Eltern als auch Kindern gerne mit Rat und Tat bei der Buchauswahl zur Seite.
Für Lehrkräfte, die eine Medienkiste zu einem bestimmten Thema bestellen wollen, ist sie die Ansprechpartnerin.

Medientipps


"Wo tanzen die schönsten Blumen?" fragte die kleine Ida.

Ein chinesisches Sprichwort sagt: ""Willst du für eine Stunde glücklich sein, so betrinke dich. Willst du für drei Tage glücklich sein, so heirate. Willst du aber ein Leben lang glücklich sein, so schaffe dir einen Garten."
Goethe, Kaiser Wilhelm I. und Queen Victoria galten als ausgesprochene Veilchenliebhaber. Bei Hans Christian Andersen werden in dem Märchen "Die Blumen der kleinen Ida" die Blumen gar lebendig und tanzen jeden Abend vor des Königs Schloss.
Emil Nolde und Hermann Hesse waren leidenschaftliche Gärtner. Als Gestaltungsprinzip legte der Künstler Nolde seinem Garten in Seebüll/Schleswig-Holstein die Initialen A und E ("A" für Ada, den Vornamen seiner Frau - und "E" für Emil, seinen eigenen Vornamen) zugrunde. "Die Farben der Blumen zogen mich unwiderstehlich an", notierte Emil Nolde in seiner Biographie, "ich liebte die Reinheit der Farben".

Garten macht eben glücklich!


Die folgende Titelauswahl gibt Ihnen einen Überblick über das Thema Garten.
Die Titel befinden sich im Sortiment der Stadtbibliothek. Entliehene Titel merken wir für Sie gerne vor. Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 0541 / 323-2007 zur Verfügung.

Die Titel finden Sie unter dem Bibliotheksstandort "Xbp 00" im Regal.

Adams, Katharina: Romantische Sitzplätze
Bergius, Carina: Weiße Traumgärten
Bös, Ulrike: Rückenfreundliche Gartenarbeit
Böswirth, Daniel: Gestalten mit Naturstein
Cassidy, Patty: Entspanntes Gärtnern für Senioren
Chatto, Beth: Schattengärten
Christmann, Andrea: Einladende Vorgärten
Christmann, Andrea: Gärten neu inszenieren
Everlegh, Tessa: Gartenglück im Handumdrehen
Gröne, Hermann: Ein faszinierender Stauden- und Gräsergarten
Hertle, Bernd: Mit Gräsern gestalten
Herwig, Modeste: Farbberatung für den Garten
Janssen, Arne: Immergrüne Gärten
Klee, Falk-Ingo: Blumenbeete in meiner Lieblingsfarbe
Lagoda, Marion: Moderne Stadtgärten
Mayerhofer, Tobias: Was pflanze ich wo im Garten?
Minardo, Tanja: Ideenbuch pflegeleichte Gärten
Mitchell, Alex: Gartenglück in der Stadt
Orlow, Melanie: Ideenbuch Insektenhotels
Powell, Anne-Marie: Kleine Gärten optimal anlegen
Rehm-Wolters, Bettina: Mediterrane Gärten
Sauer, Manuel: Ideenbuch Sichtschutz
Schacht, Mascha: Die schönsten Kiesgärten
Welsch, Brigitte: Das Vorher-Nachher-Gartenbuch
Wirth, Peter: Der große Gartenplaner

Veranstaltungen


Montags um vier

Die Veranstaltungsreihe geht weiter.
Jeden Montag um 16 Uhr können Sie unter erfahrener Anleitung selbst kreativ werden und binden zum Beispiel Blumensträuße oder trainieren Ihr Gehirn oder lernen indische Mudras kennen oder basteln bildhübsche Wohnaccessoires.
Welches Thema gerade ansteht, erfahren Sie in unserem Monatsprogramm, das kostenlos in der Stadtbibliothek am Markt und im Bücherbus ausliegt.
Der Eintritt zu den Workshops ist in der Regel frei; gelegentlich entstehen Materialkosten, die im Programmheft ausgewiesen werden.
Wegen der begrenzten Anzahl an Plätzen empfiehlt es sich, sich frühzeitig anzumelden unter Tel. 0541 / 323 - 2007 oder per Mail an: info-stadtbibliothek@osnabrueck.de.
 

 

Tablet-Treff und Tablet-Probierstunde

Auch diese beiden Programmreihen werden weiterhin angeboten.
In der Probierstunde nutzen Neulinge die Geräte, die die Stadtbibliothek zur Verfügung stellt, und testen selbst, was die kleinen Computer alles können.
Im "Tablet-Treff" tauschen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus, bekommen immer mehr Routine und haben letztendlich gemeinsam sehr viel Spaß. Wer kein eigenes Gerät hat, bekommt eines zur Verfügung gestellt.
Die Termine finden Sie im Monatsprogramm, das kostenlos in der Stadtbibliothek und im Bücherbus ausliegt.
Auch hier ist die Nachfrage sehr groß, sodass es ratsam ist, sich frühzeitig anzumelden unter Tel. 0541 / 323 - 2007 oder per Mail an:  info-stadtbibliothek@osnabrueck.de.
 

 

Buchkunst aus der DDR: Werke von Klaus Ensikat

Die Ausstellung mit Buchillustrationen des vielfach preisgekrönten Illustrators Klaus Ensikat ist noch bis zum 11. April zu sehen in der Stadtbibliothek am Markt, Markt 1 im Zeitschriftensaal im 1. Stock.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr. Samstag von 10 bis 15 Uhr.
Eintritt: frei
 

 
Samstag, 21. März um 11 Uhr
Stadtbibliothek am Markt, Markt 1, 1. Stock

Zwischen den Regalen: Gartenglück in Osnabrück

Schön und pflegeleicht soll er sein, gut duften, Ruhe und Entspannung spenden - und grün soll er sein oder bunt wie das Leben, der Garten.
Wie Sie sich eine eigene grüne Oase schaffen können, verraten wir Ihnen am Samstagvormittag und stellen Ihnen aus der Vielfalt unserer Gartenliteratur die schönsten und aktuellsten Bücher vor.
Ganz gleich, ob Sie zu Hause eine Fensterbank, einen Balkon oder einen Garten Ihr Eigen nennen, Blumen, Obst- und Gemüsepflanzen können (fast) überall gesät, gepflanzt oder gesetzt werden. Die Bücher der Stadtbibliothek geben Tipps und Anregungen, zeigen anschaulich und Schritt für Schritt, wie Sie sich einen eigenen Rückzugsort, einen Paradies- oder Nutzgarten schaffen können.
Lassen Sie sich von der Buchvielfalt für Ihre Gartenarbeit inspirieren und gestalten Sie mit uns abschließend ein Mini-Gewächshaus zum Mitnehmen.
Wir bitten Interessierte sich anzumelden unter Tel. 0541/ 323 - 2007 oder per Mail an: info-stadtbibliothek@osnabrueck.de. Bitte bringen Sie eine leere 0,3l-Pet-Flasche mit.
Eintritt: frei.

Weitere Veranstaltungen der Reihe: Zwischen den Regalen:
Samstag, 18. April um 11 Uhr
Osnabrücker Geschichten - mit Martin Siemsen
Eintritt: frei
Anmeldung unter Tel. 0541 / 323 - 2007 oder E-Mail: info-stadtbibliothek@osnabrueck.de

Samstag, 9. Mai um 11 Uhr
Ende des Zweiten Weltkriegs - mit Manfred Müller
Eintritt: frei
Anmeldung unter Tel. 0541 / 323 - 2007 oder E-Mail: info-stadtbibliothek@osnabrueck.de


Samstag, 13. Juni um 11 Uhr
Ortstermin - Sasa Stanisic: Vor dem Fest / Roman und Realität / Marianne Stiehl besucht Fürstenwerder - mit Marianne Stiehl und Peter Wortmann
Eintritt: frei
Anmeldung unter Tel. 0541 / 323 - 2007 oder E-Mail: info-stadtbibliothek@osnabrueck.de

 

Dienstag, 24. März um 17 Uhr
Stadtbibliothek am Markt, Markt 1, Bastelraum im Kinder- und Jugendbereich

1 2 3 - Kamishibai und "Frohe Ostern, Pauli"

"1 2 3 - Kamishibai" ist eine Veranstaltungsreihe für Kinder im Alter zwischen vier und sechs Jahren, bei der Bilderbücher in einem Guckkastentheater gezeigt werden.
Pauli und seine Geschwister haben erfahren, dass in ihrem Wald ein Osterhase wohnen soll, der den Menschenkindern an Ostern bunte Ostereier und kleine Geschenke bringt. Das wollen Pauli und seine Geschwister natürlich auch und machen sich gemeinsam auf die Suche nach dem Osterhasen, doch leider können sie ihn nirgends finden. Da kommt Pauli eine Idee…
Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bittet die Stadtbibliothek um Voranmeldungen unter der Nummer 0541/ 323-2299.
Eintritt: frei
 

 

Mittwoch, 25. März um 19 Uhr
Stadtbibliothek am Markt, Markt 1, 1. Stock

Ein Jahr "Quizduell"-Turnier in der Stadtbibliothek

Die ARD startete unlängst einen zweiten Versuch, die beliebte Smartphone-App "Quizduell" ins Fernsehen zu bringen. In der Stadtbibliothek läuft das "Quizduell"-Turnier schon seit März 2014 pannenfrei. Am Mittwoch, den 25. März um 19 Uhr findet das beliebte Turnier zum elften Mal statt. Beim gemütlichen Abend mit günstigen Getränken treten bis zu acht Teams aus Freunden oder Fremden gegeneinander im Rätselwettstreit an. Das Team, das am Ende die meisten Siege eingefahren hat, gewinnt eine einjährige Mitgliedschaft in der Stadtbibliothek.
Die Veranstaltung richtet sich an alle "Quizduell"-Fans, aber auch an jene, die "Quizduell" bisher nicht nutzen und gerne rätseln. Das Spiel ist sehr leicht zu erlernen, und die nötigen Geräte werden von der Stadtbibliothek zur Verfügung gestellt.
Wer teilnehmen möchte, meldet sich an unter Tel. 0541 / 323 - 20 07 oder E-Mail: info-stadtbibliothek@osnabrueck.de
Eintritt: frei 
 

 

Samstag, 28. März von 11 bis 13 Uhr
Stadtbibliothek am Markt, Markt 1, Zeitschriftenlesesaal im 1. Stock

Bücherbrunch

Dieses Mal waren die Eintrittskarten für den Bücherbrunch allesamt schon nach vier Tagen verkauft. Für alle, die keine Karte mehr bekommen haben, tut uns das sehr leid.
Vielleicht haben Sie ja das nächste Mal mehr Glück.
Wir wollen die Veranstaltung auf jeden Fall weiterführen und bieten im Herbst nach der Frankfurter Buchmesse wieder einen Bücherbrunch an, bei dem wir Herbstnovitäten vorstellen wollen. Der genaue Termin steht noch nicht fest.
Wer eine persönliche Information zum nächsten Termin bekommen möchte, kann gerne seine Kontaktdaten, die E-Mail-Adresse oder die Anschrift an Martina Dannert geben, die alle Interessierten über einen Postverteiler informiert. Sie erreichen sie telefonisch unter Tel. 0541 / 323 - 4426 oder per Mail unter: dannert@osnabrueck.de.
Ab dem 30. März versendet sie gerne auch die Liste der Titel, die beim Frühjahrsbrunch vorgestellt werden. Wer Interesse daran hat, kann sich ebenfalls an Martina Dannert wenden.

 

Samstag, 18. April  von 10 bis 15 Uhr
Stadtbibliothek am Markt, Markt 1, Foyer im Erdgeschoss

Bücherbasar
Unsere Besucherinnen und Besucher haben wieder die Möglichkeit für wenig Geld, Titel zu erwerben, die die Stadtbibliothek aus ihrem Sortiment genommen hat. Neben vielen Romanen gibt es insbesondere auch interessante Kinder- und Jugendmedien, Kunstbände und Zeitschriften. Die Preise variieren je nach Zustand des Buches. Dünne kleine Bücher gibt es schon ab 50 Cent.

 

Dienstag, 28. April um 17 Uhr
Stadtbibliothek am Markt, Markt 1, Bastelraum im Kinder- und Jugendbereich

1 2 3 - Kamishibai mit "Klein, aber ohooo"

Kinder im Alter zwischen vier und sechs Jahren sind herzlich zu der Veranstaltungsreihe
"1 2 3 - Kamishibai" eingeladen.
Im Mittelpunkt des japanischen Erzähltheaters steht in diesem Monat das kunterbunte Bilderbuch von Uli Geißler und Günther Jakobs, das in lustigen Versen zeigt: egal ob groß oder klein, dick oder dünn - in jedem stecken besondere Fähigkeiten.
Die Tiere fühlen sich zu klein, um Helden zu sein, da Helden ja bekanntlich ganz groß sind. Doktor Kugelrund verspricht zu helfen…
Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bittet die Stadtbibliothek um Voranmeldungen unter der Nummer 0541/ 323-2299.
Eintritt: frei

  


Freitag, 27. März 19 Uhr Ausstellungseröffnung
Erich Maria Remarque-Friedenszentrum, Markt 6
Dienstag bis Freitag 10 bis 13 Uhr und 15 bis 17 Uhr,
Samstag und Sonntag 11 bis 17 Uhr


"Widersetzt euch viel
und gehorcht wenig!"
Armin T. Wegner - Schriftsteller, Menschenrechtler und Kriegsgegner
Ausstellung im Erich Maria Remarque-Friedenszentrum


Bild: Armin T. Wegner, 1910er Jahre, Fotograf: unbekannt, Deutsches Literaturarchiv Marbach © Michele Wegner


Als junger Mann geht der Schriftsteller und promovierte Jurist Armin T. Wegner (1886 in Elberfeld - 1978 in Rom) als freiwilliger Sanitäter in den Ersten Weltkrieg. Es folgt eine Zeit, die für ihn ebenso prägend wird wie für eine ganze Generation - und deren Grausamkeit bis heute nachhallt. Die neue Wanderausstellung, der Armin T. Wegner-Gesellschaft widmet sich dem Lebensweg und Werk Wegners und fokussiert insbesondere das Thema "Krieg & Frieden".
Einerseits werden Verbindungen zum jetzt wieder veröffentlichten Werk des Künstlers sichtbar, der in den 1920er Jahren zu den Bestseller-Autoren zählte, ehe auch seine Bücher von den Nationalsozialisten verboten und schließlich verbrannt wurden. Andererseits sind auch die politischen und literarischen Zeitgenossen und Zeitgenossinnen Teil der Ausstellung - Wegner als Teil einer Gruppe von Gleichgesinnten.
Die Wanderausstellung mit unbekannten Bildern und Texten, Originalobjekten und Hörstationen zeigt den Schriftsteller und Kriegsgegner in seinem Werk wie in seinen Kontexten. QR-Codes ergänzen das Text- und Bildmaterial.
Die Ausstellung wird bis Anfang Juni 2015 in Kooperation mit der Armin T. Wegner-Gesellschaft e.V. gezeigt.
Eintritt: frei
 

Impressum

Stadtbibliothek Osnabrück

Stadtbibliothek am Markt

Markt 1, 49074 Osnabrück
Tel.: 0541 / 323 - 20 07
Fax: 0541 / 323 - 43 55
E-Mail: info-stadtbibliothek@osnabrueck.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 10 bis 18 Uhr
Samstag: 10 bis 15 Uhr