Newsletter Stadtbibliothek Osnabrück

Nr. 1 / 2017

Stadtbibliothek aktuell

Sehr geehrte Damen und Herren,

es ist Sommer. Wir hoffen, dass Sie sich die Sommermonate richtig schön machen können. Vielleicht verreisen Sie ans Meer, in die Berge oder zu Freunden und Verwandten. Vielleicht freuen Sie sich über die Blütenpracht in Ihrem Garten oder genießen die Zeit im Schwimmbad. Vielleicht sind Sie mit dem Rad unterwegs oder mit dem Rucksack auf Wanderwegen, die durch reizvolle Landschaften führen. Vielleicht brausen Sie auch in einem Cabrio mit offenem Verdeck über die Straßen oder sitzen auf dem Rücken eines Pferdes und traben gemächlich über Wiesen und Felder ... Auf jeden Fall hoffen wir, dass Sie Zeit finden, das zu tun, was Ihnen das Liebste ist, mit den Menschen, die Ihnen wichtig sind.

Wir sind sicher, dass zu einem richtig tollen Sommer auch Bücher gehören.
Mit einem guten Buch reisen Sie nach innen. Was Sie erleben können, reicht von guter Unterhaltung und Entspannung über befreiendes Lachen und Nervenkitzel bis zu neuen Erkenntnissen und philosophischen Einsichten.
Lassen Sie sich von unserer großen Auswahl inspirieren - und behalten Sie bitte auch neben den Romanen die Sachbücher im Blick. Unter ihnen finden Sie viele, die für den Lebensalltag nützlich sind. Sie werden überrascht sein, welche Schätze Sie für sich finden können.
Und wie immer helfen wir Ihnen gerne bei der Suche.

Lassen Sie es sich gut gehen, wo immer Sie sind.
Wir freuen uns auf Ihren nächsten Besuch.

 

Mit sommerlichen Grüßen

Ihre
Martina Dannert, Leiterin der Stadtbibliothek, im Namen des gesamten Bibliotheksteams 
 

Neues aus der Bibliothek

 

Der Bücherbus macht Sommerferien


Bis einschließlich Freitag, den 28. Juli macht der Bücherbus Sommerferien. Wer in dieser Zeit Titel aus dem Bücherbus abgeben oder neue Medien ausleihen möchte, kann in die Stadtbibliothek am Markt, Markt 1, kommen, die auch während der Schulferien geöffnet bleibt.
Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr und Samstag von 10 bis 15 Uhr. Eine Verlängerung der Leihfristen ist auch telefonisch möglich: Tel. 0541 / 323 -2007.

 

Die Stadtbibliothek am Markt baut um, doch der Ausleih-betrieb geht weiter

Vom 7. August bis voraussichtlich 30. September dauern die Umbauarbeiten in der Stadtbibliothek am Markt, Markt 1, im Erwachsenenbereich im 1. OG.
Die Bibliothek wird Raum für Raum die Medien thematisch neu sortieren und die Regale anders aufstellen. Sie möchte dadurch nicht nur bestimmte Sortimente stärker in den Fokus rücken und die Übersichtlichkeit verbessern, sondern auch mehr Platz für Lernzonen und Ruhebereiche schaffen.
Die Bibliothek bleibt während der Umbauphase durchgehend Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr und Samstag von 10 bis 15 Uhr geöffnet. Allerdings werden nicht immer alle Medien zur Verfügung stehen. Die Titel aus den Sachgruppen Philosophie, Religion, Bildende Kunst, Tanz und Theater sind sogar während der gesamten Zeit ausgelagert und sind während des Umbaus nicht zugänglich.
Die Stadtbibliothek bittet deshalb ihre Kunden, sich im Vorfeld mit den benötigten Medien einzudecken und die Leihfristen zu verlängern. Wer, gleichgültig aus welchem Bereich, besonders viel im Vorfeld ausleiht, erleichtert den Bibliotheksmitarbeitern die Arbeit. Denn je weniger Titel in einem Regal stehen, umso leichter und schneller geht es mit dem Umbau voran.
Die Stadtbibliothek ist während der Öffnungszeiten auch telefonisch erreichbar: Tel. 0541 / 323 2007.

 

TigerBooks

Zum 1. Juli hat die Stadtbibliothek Osnabrück ihr digitales Angebot um die Ausleihe der Kinderbuch-App "TigerBooks" erweitert. Die App bietet Zugang zu über 2.000 interaktiven Kinderbüchern, E-Books und Hörbüchern, die für Kinder zwischen zwei bis zehn Jahren geeignet sind. Mit bestimmten Einzeltiteln, den sogenannten Superbüchern, ist darüber hinaus eine dreidimensionale animierte Darstellung der Buchinhalte möglich. Hierfür werden die digitalen Angebote mit einzelnen Printmedien kombiniert.
 
Erwachsene mit einem gültigen Bibliotheksausweis können sich mit den gewohnten Nutzerdaten einloggen und mit ihren Kindern den kompletten Medienpool für drei Wochen nutzen. Am Ende der Leihfrist wird der Nutzer automatisch ausgeloggt und der Zugang frei für den nächsten Nutzer.

Heruntergeladene Bücher sind sowohl online als auch offline nutzbar und somit ideal für unterwegs und auf Reisen.

Das Besondere an "TigerBooks" ist, dass nahezu alle Kinderbuchverlage ihre digitalen Kinderbücher an einem gemeinsamen Ort präsentieren, sodass eine breite Titelauswahl zur Verfügung steht und Kinder beliebte Kinderbuchhelden auf unterschiedliche Weise erleben können. Technische Voraussetzungen für die kindersichere App sind eine stabile WLAN-Verbindung (für den Download der Bücher) und ein Smartphone oder Tablet (iOS oder Android).

Auf der Homepage der Stadtbibliothek Osnabrück finden Interessierte eine Anleitung für den Umgang mit "TigerBooks".
 


Was sind "TigerBooks"?

Wer mehr über "TigerBooks" erfahren möchte, ist herzlich zu unseren Präsentationsterminen eingeladen. Hans-Joachim Lukosch, Verwaltungsleiter der Evangelischen Familienbildungsstätte e.V. Osnabrück, stellt das neue Angebot vor und kommt mit Eltern, Erziehern und Lehrkräften ins Gespräch über den sinnvollen pädagogischen Einsatz im Kinderzimmer.




Termine: Samstag 29.Juli., 11 Uhr; Mittwoch 2. August, 16 Uhr; Montag 7. August, 16 Uhr;
Freitag 11. August, 16 Uhr; Mittwoch 16. August, 16 Uhr
Ort: Stadtbibliothek am Markt, Markt 1, 1. OG, Zeitungslesesaal
(Es handelt sich um Einzeltermine und nicht um eine Blockveranstaltung. Die Präsentation inkl. Diskussion dauert ca. 1 Stunde.)

Personal


Mein Name ist Daniela Tap. Ich bin Diplom-Bibliothekarin und Ergotherapeutin und arbeite seit dem 1. Juni 2016 in der Stadtbibliothek Osnabrück. Zuvor habe ich einige Jahre als Ergotherapeutin, hauptsächlich mit Kindern und Jugendlichen, gearbeitet.
Neben dem "Mobilen Bilderbuchkino" führe ich verschiedene Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche durch. Ich habe den LKW-Führerschein (Klasse C) erworben und bin nun auch mit dem Bücherbus unterwegs zu den Besucherinnen und Besuchern der Stadtbibliothek.
Was ich besonders mag an der Arbeit, ist das tolle Team, mit dem ich arbeiten darf, und die Kombination aus pädagogischer und bibliothekarischer Arbeit, die mir sehr liegt. Ich freue mich auf die zukünftigen Aufgaben, die auf mich zukommen und auf die Begegnungen mit den Besucherinnen und Besuchern der Stadtbibliothek.

 

Was nachts in der Bibliothek passiert
oder letztens haben die Mitarbeiter der Stadtbibliothek einen Brief bekommen.

Das morgendliche Einstellen der Medien wird von allen Kolleginnen und Kollegen
der Stadtbibliothek gemeinsam erledigt. Manchmal kommen Bücher dabei versehentlich an Stellen, an die sie nicht gehören.
An manchen Morgen ist man eben nicht so wach wie an anderen…
Zu diesem Thema erreichte uns letztens dieser Brief:

Liebe Büchermenschen,
das war so schrecklich und es hat viel zu lange gedauert! Die Großen waren auf die Kleinen gefallen und konnten sich nicht selber wieder aufrichten. Unsere Rücken taten uns weh, weil wir so krumm dastehen mussten. Einige von uns, die nah am Fenster standen, hatten Husten und konnten nachts nicht schlafen.
Und keiner kümmerte sich um uns!
Wir hatten beschlossen, dass es so nicht weitergehen kann. Wir mussten die Büchermenschen auf unsere Leiden aufmerksam machen. Der große Mondatlas versprach, sich todesmutig vom Brett zu stürzen und sich mit dem hinteren und vorderen Buchdeckel an den nächsten Büchermenschen zu klammern, der vorbeigeht. Das war sehr mutig von ihm, nur leider war er immer ein bisschen zu langsam.
Nachts, wenn wir alle lebendig sind und sprechen können, war es, trotz unseres Hustens, oft lustig und wir haben sehr nett miteinander geplaudert und Neuigkeiten ausgetauscht.
Die Kollegin aus der Hummel-Abteilung wurde versehentlich zwischen Wölfe und Affen gestellt. Die hatten alle eine ziemlich unruhige Nacht! Einmal wurde der Elektrizitäts-Kollege absichtlich verschleppt und heimlich zu den Pilzen gestellt. Die Pilze fanden das gar nicht so schlimm. Sie sagten am nächsten Morgen, es hätte so schön gebrizzelt.
Der Elektrizitäts-Kollege war allerdings sehr empört und verlangte augenblicklich wieder zu seiner Familie gestellt zu werden.
Nachts unterhielten wir uns oft mit unseren Medizin- und Geographie-Nachbarn. Die hatten zwei fleißige Büchermenschenmädchen mit blonden Haaren, die jeden Morgen schnell und mit sanften Fingern für Ordnung sorgten. Sie ruckelten an den Rücken, so dass alle ganz gerade stehen konnten, schoben die Familien zusammen und bliesen den Staub fort. Wir beneideten unsere Nachbarn sehr und schmiedeten viele Pläne, um die blonden Mädchen auf uns aufmerksam zu machen. Wir mussten so lange warten! Für einige von uns war es zu lang. Sie haben es nicht geschafft. Wir haben uns verabschiedet und ein bisschen geweint.
Eines Morgens, wir beobachteten wieder einmal die Büchermenschenmädchen, drehten sie sich zu uns um, lächelten engelsgleich und sagten: "Von nun an kümmern wir uns um euch." Die Bücherfamilien waren so überrascht, dass für einige Sekunden Stille herrschte. Dann fingen alle auf einmal an zu flüstern und zu brummen. Der Mondatlas musste sich ziemlich lange räuspern und dann sagte er sehr leise "Dass ich das noch erleben darf."
Die Büchermenschenmädchen haben gleich mit dem Ordnung machen angefangen und bis heute nicht damit aufgehört. Jetzt können wir wieder mit all unserer Schönheit glänzen und sind wieder eine glückliche Buchfamilie!
Es grüßen und danken Euch herzlich
Eure Bücher
© Petra Frank

Medientipps

 

Filmtipp

Sing Street
1 DVD (102 Min.) : farb., Sprachfassung in dt. und engl.. - Orig.: Irland, USA, Großbritannien, 2016

John Carneys nunmehr dritter Musikfilm ist eine großartige Hommage an die Rock- und Popmusik der 1980er. Erzählt wird die Geschichte einer Gruppe von pubertierenden Schulaußenseitern, die im irischen Dublin die Band "Sing Street" gründen und es schaffen, mit einem eigenen Sound der Tristesse ihrer Heimatstadt zu entkommen.
Im Dublin der 1980er Jahre erfährt der 15-jährige Conor (Ferdia Walsh-Peelo) von seinen Eltern, dass nicht mehr genug Geld für die teure jesuitische Privatschule da ist. Er muss auf eine staatliche Schule wechseln, in der autoritäre Regeln den groben Alltag bestimmen. Alles ändert sich, als Conor sich in Raphina (Lucy Boynton) verliebt. Wie macht man aber ein älteres Mädchen an, das behauptet, ein Model zu sein und umwerfend cool und sexy aussieht? Klar, man heuert sie für das Promo-Video der eigenen Rockband an. Dumm ist nur, dass es die Rockband nicht gibt.
Die schrägen Achtziger zwischen Duran Duran, The Cure, Spandau Ballet, Pet Shop Boys und Culture Club sind die musikalische Backstory eines Films, den Regisseur, Script- und Songwriter John Carney schnell ins Märchenhafte abdriften lässt. Conor schafft es nämlich im Handumdrehen, eine eigene Band zusammenzustellen, die nicht nur Coversongs spielt, sondern bald auch einen eigenen Sound entwickelt. Mit seiner Band "Sing Street" will Conor Rafinhas Herz erobern, aber auch dem tristen Schulalltag entkommen.
Das hört sich ein wenig nach "The Commitments" (1991) an, aber John Carneys erzählt keine Geschichte der Scheiterns wie in Alan Parkers stilprägendem Film, sondern von der Magie der Rock- und Popära, die in den Achtzigern allen, die bedingungslos an sie glauben, Kreativität und Inspiration schenkt. Doch nicht das reich mit kulturellen Traditionen aufgeladene Dublin ist der Sehnsuchtsort Conors, sondern London, die Hauptstadt von Rock, Pop und New Wave. Es geht daher um alles, was einem hilft, dieses Ziel zu erreichen. "Sing Street" ist kein formelhaftes Feel-Good-Movie. Klischees umschifft der Film mit bewundernswerter Lockerheit. Stattdessen entsteht in Carneys Film das authentische Bild einer musikalischen Epoche, die in Irland sehr eng mit den sozialen Erfahrungen von Armut und Arbeitslosigkeit verknüpft war. Dies gelingt auch, weil die Liebesgeschichte zwischen Conor und Rafinha unsentimental und authentisch erzählt wird: "Sing Street" ist schnell, witzig und sarkastisch. Die Gefühle sind geerdet, man redet nicht viel über sie, sondern schreibt einfach einen neuen Song.
Zum Soundtrack des Films gehören Hits der Achtziger wie "Town Called Malice" von The Jam, "Inbetween Days" von The Cure oder "Steppin' Out" von Joe Jackson, aber auch die Songs der Band wie "Drive it Like You Stole It", der immerhin in der Auswahlliste für die Academy Awards 2017 landete. "Sing Street" ist ein mitreißender Musikfilm geworden, der es mühelos mit den großen Vorbildern des Genres aufnehmen kann.

 

Romanempfehlungen

Hier finden Sie die Liste der Titel, die beim letzten Bücherbrunch im Frühjahr empfohlen wurden:

Schlafen werden wir später
von Zsuzsa Bánk
geb., 688 S., Fischer-Verlag, 2017
ISBN 978-3-10-005224-7 - 24,00 Euro (Buch), Bibliotheksstandort: Lit 00 Bank
ISBN 978-3-95862-018-6 - 23,95 Euro (Audio-CD), Bibliotheksstandort: Lit 96 Bank

Das Geheimnis des Poeten von Guido Dieckmann
kart., 413 S., Aufbau-Verlag, 2017
ISBN 978-3-7466-3235-3 - 12,99 Euro (Buch), Bibliotheksstandort: Lit 10 Diec

Licht von Anthony McCarten
geb., 368 S., Diogenes-Verlag, 2017
ISBN 978-3-257-06994-5 - 24,00 Euro (Buch), Bibliotheksstandort: Lit 00 MacC

Der Mond und die Feuer von Cesare Pavese
geb., 200 S., Rotpunktverlag, 2016
ISBN 978-3-85869-715-8 - 24,00 Euro (Buch), Bibliotheksstandort: Lit 00 Pave

Betrunkene Bäume von Ada Dorian
geb., 272 S., Ullstein-Verlag, 2017
ISBN 978-3-96101-001-1 - 18,00 Euro (Buch), Bibliotheksstandort: Lit 00 Dori
ISBN 978-3-95713-070-9 - 20,00 Euro (Audio-CD), Bibliotheksstandort: Lit 96 Dori

Und dann steht einer auf und öffnet das Fenster von Susann Pásztor
geb., 288 S., Kiepenheuer & Witsch, 2017
ISBN 978-3-462-04870-4 - 20,00 Euro (Buch), Bibliotheksstandort: Lit 00 Pasz
ISBN 978-3-8398-1533-5 - 19,95 Euro (Audio-CD), Bibliotheksstandort: Lit 96 Pasz

Birk von Jaap Robben
geb., 247 S., ars vivendi, 2016
ISBN 978-3-86913-718-6 - 20,00 Euro (Buch), Bibliotheksstandort Lit 00 Robb

Gefährliche Empfehlungen von Tom Hillenbrand
kart., 416 S., Kiepenheuer & Witsch, 2017
ISBN 978-3-462-04922-0 - 9,99 Euro (Buch), Bibliotheksstandort: Lit 15 Hill/5

Monteperdido - Das Dorf der verschwundenen Mädchen von Augustín Martínez
kart., 496 S., Fischer Taschenbuch-Verlag, 2017
ISBN 978-3-596-03658-5 - 14,99 Euro (Buch), Bibliotheksstandort: Lit 15 Mart
ISBN 978-3-8398-1545-8 - 19,95 Euro (Audio-CD), Bibliotheksstandort: Lit 96 Mart

Nordnordwest von Sylvain Coher
geb., 272 S., dtv, 2017
ISBN 978-3-423-28090-7 - 18,00 Euro (Buch), Bibliotheksstandort: Lit 00 Cohe und eMedium

Der Brief im Taxi von Louise de Vilmorin
geb., 208 S., Dörlemann, 2016
ISBN 978-3-03820-033-8 - 18,00 Euro (Buch), Bibliotheksstandort: Lit 00 Vilm 

Und jetzt lass uns tanzen von Karine Lamert
geb., 224 S., Diana, 2017
ISBN 978-3-453-29191-1 - 17,99 Euro (Buch), Bibliotheksstandort: Lit 04 Lam
ISBN 978-3-8371-3828-3 - 19,99 Euro (Audio-CD), Bibliotheksstandort: Lit 96 Lam

Bis an die Grenze von Dave Eggers
geb., 496 S., Kiepenheuer & Witsch, 2017
ISBN 978-3-462-04946-6 - 23,00 Euro (Buch), Bibliotheksstandort: Lit 00 Egge

Konklave von Robert Harris
geb., 352 S., Heyne, 2016
ISBN 978-3-453-27072-5 - 21,99 Euro (Buch), Bibliotheksstandort: Lit 15 Harr und eMedium
ISBN 978-3-8371-3543-5 - 19,99 Euro (Audio-CD), Bibliotheksstandort: Lit 96 Harr

Das perfekte Leben des William Sidis von Morten Brask
geb., 368 S., Nagel & Kimche, 2017
ISBN 978-3-312-01013-4 - 24,00 Euro (Buch), Bibliotheksstandort: Lit 00 Bras

Menschenseele von Véronique Bizot
geb., 146 S., Steidl, 2016
ISBN 978-3-95829-136-2 - 18,00 Euro (Buch), Bibliotheksstandort: Lit 00 Bizo

Denk an Famagusta von Alexander Goldstein
geb., 535 S., Matthes & Seitz, 2016
ISBN 978-3-95757-227-1 - 30,00 Euro (Buch), Bibliotheksstandort: Lit 00 Gold

Schatz, ich geh zu Charlie! von Maryse Wolinski
geb., 144 S., Residenz, 2017
ISBN 978-3-7017-1678-4 - 19,00 Euro (Buch), Bibliotheksstandort: Lit 00 Wol

Hagard von Lukas Bärfuss
geb., 180 S., Wallstein, 2017
ISBN 978-3-8353-1840-3 - 19,90 Euro (Buch), Bibliotheksstandort: Lit 00 Bärf und eMedium

Nicht mit mir von Per Petterson
kart., 288 S., Fischer, Juni 2017
ISBN 978-3-596-03413-0 - 10,99 Euro (Buch), Bibliotheksstandort: Lit 00 Pett
ISBN 978-3-89903-843-9 - 19,99 Euro (Audio-CD), Bibliotheksstandort: Lit 96 Pett

 

 

Endlich sind sie da!
Playstation4-Spiele

Die Stadtbibliothek bietet im Kinder- und Jugendbe-reich im 2. OG Spiele für die Playstation4 an. Neben den Spielen für die Wii und die WiiU haben wir damit nun auch Spiele für eine weitere beliebte Konsole im Angebot.
Das Sortiment umfasst rund 40 Spiele und wird laufend weiter ausgebaut. Vom aktuellen FiFa17 oder NBA-Game über Minecraft und die beliebten Lego-Spiele bis hin zu den Batman-Spielen oder dem Spiel "The Last Guardian", das als meistdiskutiertes Spiel des Jahres gehandelt wird, ist alles dabei, was das Spielerherz begehrt. Zu finden sind die Spiele im Regal direkt neben den Wii- und WiiU-Spielen im 2. OG.








USK ab 0:
- Assetto Corsa
- FiFa17
- NBA2K17
- PES 2017: Pro Evololution Soccer

USK ab 6:
- Familiy Fun Pack: 4 großartige Spiele in einem
- Grand Ages Medieval
- Lego, Der Hobbit
- Lego, Jurassic World
- Minecraft
- No Man´s Sky
- Rayman Legends
- Terraria

USK ab 12:
- Dungeons
- Dragonball Xenoverse 2
- Knack
- The Last Guardian
- Lego Marvel Avengers
- Migthy No. 9
- Mirrors Edge Catalyst
- Need for Speed
- Plants vs. Zombies GW2
- Touhou Genso Rondo Bullet Ballet
- World of Final Fantasy
- Worms W.M.D. All Stars
- Valkyria chronicles Remastered
- Zenith
- Die Zwerge

USK ab 16:
- Assassin´s Creed
- Attack on Titan Kings of Freedom
- Batman Arkham Knight
- Batman The Telltale Series
- Batman Return to Arkham
- Darksiders 2
- Farcry Primal
- Rise of the Tomb Raider
- Skyrim The Elder Scrolls V
- This War of Mine : The little ones
- uncharted 4 : A Thiefs End
- XCOM 2
 

Veranstaltungen


Wie immer reicht der Platz hier nicht aus, um alle unserer Veranstaltungen aufzulisten. Wir beschränken uns auf neue Programmangebote. Das komplette Programm finden Sie jederzeit aktuell auf unserer Website: www.osnabrueck.de/stadtbibliothek/veranstaltungen.html

 

Was sind TigerBooks?

Die Stadtbibliothek bietet ihren Kunden seit 1. Juli Zugänge zum Portal "TigerBooks" an, das von verschiedenen deutschen Verlagen betrieben wird und in dem mehr als 2000 digitale Titel für Kinder zwischen zwei und zehn Jahren zu finden sind.
Wie das Portal genutzt werden kann, welche Titel sich dort finden und welche überraschenden Möglichkeiten sogenannte Superbücher bieten, zeigt Hans-Joachim Lukosch, Verwaltungsleiter der Evangelischen Familien-Bildungsstätte e.V. Osnabrück, auf Einladung der Stadtbibliothek am Markt, Markt 1, im 1. OG, interessierten Eltern, Großeltern, Erzieherinnen, Lehrkräften und Pädagogen an folgenden Terminen:

Samstag, den 29. Juli um 11 Uhr,
Mittwoch, den 2. August um 16 Uhr,
Montag, den 7. August um 16 Uhr,
Freitag, den 11. August um 16 Uhr
und Mittwoch, den 16. August um 16 Uhr.

Es handelt sich um Einzeltermine von jeweils einer Stunde Dauer. Interessierten Erwachsenen wird die Chance geboten, das Angebot näher kennenzulernen und im Gespräch zu erfahren, wie es pädagogisch sinnvoll eingesetzt werden kann.
Der Eintritt ist frei.
Da nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung steht, bittet die Stadtbibliothek Besucher, sich anzumelden unter Tel. 0541 / 323 - 2007 oder E-Mail: info-stadtbibliothek@osnabrueck.de

 

Spaß mit Deutsch und Mach mit!
Nach der Sommerpause starten im August die neuen Kurse

Spaß mit Deutsch heißen die Kommunikationskurse für Anfänger und Fortgeschrittene, die wir gemeinsam mit Ehrenamtlichen anbieten. Sie können hier nicht nur ihr Deutsch trainieren, sondern erfahren viel über das Leben in Osnabrück und treffen nette Leute.


Mach mit!
ist ein Kurs in der Kinder- und Jugendabteilung für Frauen und Kinder aus Zuwandererfamilien, bei dem Sie mit Hilfe von Bilderbüchern Deutsch lernen und die Liebe zu Büchern (wieder)entdecken können. Bärbel Schwalb und Martina Dannert finden mit Ihnen Buchstaben, sammeln Wörter, spielen mit Wörtern und machen deren Bedeutung konkret begreifbar. So entsteht nach und nach ein kleiner bunter deutscher Wortschatz, der den Alltag für die Familien leichter macht.

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Montag 10:00 bis 11:30 Uhr, startet nach der Sommerpause am 7. August
für Frauen (mit Kinderbetreuung)

Montag 16:30 bis 17:30 Uhr
"Mach mit": Deutsch lernen mit Bilderbüchern, startet nach der Sommerpause am 7. August
in der Kinder- und Jugendbibliothek
für Frauen mit oder ohne Kinder

Dienstag 16:00 bis 17:30 Uhr, startet nach der Sommerpause am 8. August
für Frauen und Männer

Mittwoch 16:30 bis 18:00 Uhr, startet nach der Sommerpause am 9. August
für Frauen und Männer

Donnerstag 10:00 bis 11:30 Uhr, startet nach der Sommerpause am 10. August
für Frauen und Männer

Donnerstag 16:00 bis 18:00 Uhr, macht keine Sommerpause
für Frauen und Männer

 

Freitag, den 22. September, 19 Uhr, Shock Records & Coffee, Hasestraße 66
"Silent Reading Party" geht in Serie

Nachdem die erste Osnabrücker "Silent Reading Party" im April diesen Jahres ein voller Erfolg war, geht die Veranstaltung nun in Serie: Am Freitag, den 22. September ab 19 Uhr findet im Café von Shock Records & Coffee in der Hasestraße 66 die zweite Osnabrücker Silent Reading Party statt.
Lesen ist an sich meist eine einsame Angelegenheit. Die Silent Reading Party ändert das: Man trifft sich an einem gemütlichen, einladenden Ort, um gemeinsam - aber jeder für sich - in Ruhe zu lesen. Jeder bringt ein Buch mit, schaltet das Handy aus, bestellt sich ein Getränk und liest. Hierbei entsteht eine besondere Stimmung, eine ansteckende Entspannung und Konzentration. Die "Silent Reading Party" ist ein Gegenprogramm zu ständiger Erreichbarkeit und Reizüberflutung und schafft den Rahmen, sich ohne Ablenkungen durch Alltagspflichten und mobile Geräte auf nur eine Sache konzentrieren zu können: das Lesen. Die Idee stammt aus Amerika. Dort werden seit Jahren in zahlreichen Städten "Silent Reading Partys" gefeiert. Jetzt kooperieren die Stadtbibliothek Osnabrück und Shock Records & Coffee und veranstalten die "Silent Reading Party" in Osnabrück. Bibliotheken sind Expertinnen, was stilles Lesen angeht. Schließlich ist dort fast jeden Tag so etwas wie eine "Silent Reading Party". Diese Kompetenz wird nun zum Exportgut und trifft auf die gemütliche und einladende Café-Atmosphäre im Shock Records & Coffee.
Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Samstag, den 23. September, 10:30 Uhr, Stadtbibliothek am Markt, Markt 1, 1. OG
Osnabrücker Geschichten - Erzählcafé mit Sabine Meyer

Wie kam die Stadt Osnabrück zu ihrem Namen? Warum wurde einem Löwenpudel ein Denkmal gesetzt? Und was zeichnete den Schmied im Gertrudenberg aus?
Diese oder - spontan entschieden - ganz andere Geschichten aus und über Osnabrück erzählt Sabine Meyer vom Erzähltheater Osnabrück.
Bei einer Tasse Kaffee oder einem Becher Tee, begleitet von süßem Naschwerk, können die Besucherinnen und Besucher jedoch nicht nur den Sagen, Legenden und Geschichten um Osnabrück lauschen, sondern auch selbst Geschichten über Osnabrück erzählen, davon berichten, wie es früher war oder erklären, was Osnabrück für sie so lebens- und liebenswert macht. Auch für ein paar lustige Anekdoten ist sicher noch Zeit. Ob wahr oder unwahr spielt dabei keine große Rolle. Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung dauert ca. 1 1/2 Stunden.
Wer Lust hat dabei zu sein, wird gebeten sich anzumelden, unter Tel. 0541 / 323 2007 oder per E-Mail: info-stadtbibliothek@osnabrueck.de 

Foto © Max Ciolek

Impressum

Stadtbibliothek Osnabrück

Stadtbibliothek am Markt

Markt 1, 49074 Osnabrück
Tel.: 0541 / 323 - 20 07
Fax: 0541 / 323 -  43 55
E-Mail: info-stadtbibliothek@osnabrueck.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 10 bis 18 Uhr
Samstag: 10 bis 15 Uhr