Newsletter Stadtbibliothek Osnabrück


Nr. 2 / 2017


Stadtbibliothek aktuell

Sehr geehrter Herr Beckmann,

die Umbauarbeiten in der Stadtbibliothek am Markt sind zum größten Teil abgeschlossen.
Jetzt beginnt die Feinarbeit; zum Beispiel fehlen noch ein paar bequeme Sitzmöbel und die Regalbeschriftung. Und auch ein Lageplan wird noch entworfen. Wir arbeiten daran, Ihnen eine bessere Übersicht zu geben und es Ihnen bald so bequem wie möglich zu machen. Um ein wenig Geduld und Nachsicht bitten wir allerdings.
Eine gute Nachricht ist, dass die ausgelagerten Bücher alle wieder im Haus sind - und ausleihbar.
Es hat sich sehr viel verändert. Kommen Sie doch vorbei und sehen Sie selbst.
Genießen Sie jetzt den freien Blick auf das Rathaus und die Stadtwaage.

Mit unseren Buchtipps in dieser Ausgabe kommen Sie garantiert gut durch den bisher eher nasskalten November; und auch das eine oder andere Weihnachtsgeschenk können Sie entdecken.
Besonders aufmerksam machen möchte ich Sie auf unseren Lucia Tag. Am Freitag, den
15. Dezember bieten wir den ganzen Tag ein abwechslungsreiches Programm an, das Sie auf ein schwedisches Weihnachtsfest einstimmen kann.

Sie sind herzlich willkommen. 

Wir freuen uns auf Sie.
Ihre
Martina Dannert, Leiterin der Stadtbibliothek im Namen des Bibliotheksteams

Neues aus der Bibliothek

 
Endlich fertig!

Fast 170.000 Medien und unzählige Regale haben wir in den letzten zwei Monaten parallel zum Ausleihbetrieb im Erwachsenenbereich der Stadtbibliothek umgestellt und so nicht nur thematisch zusammenhängende Abteilungen geschaffen - die Naturwissenschaften stehen jetzt zum Beispiel alle zusammen, und es gibt einen großen Sprachenbereich; wir haben auch Lernbereiche, Ruhezonen, Veranstaltungsflächen und neue Anleseplätze eingerichtet.
Auch alle zwischenzeitlich ausgelagerten Medien sind wieder zurück im Haus.
Das Lesecafé im Untergeschoss und der Lesegarten sind noch nicht so, wie wir sie haben wollen. Hier müssen wir noch eine Weile mit einem Provisorium zurechtkommen.
Auch heute schon kann man durch die Außentür ebenerdig in das Lesecafé kommen. Doch warten wir noch auf eine Außenklingel, die es uns ermöglichen wird, während der Öffnungszeiten schnell und unkompliziert Personen einzulassen, die nicht so gut laufen können und für die die Wendeltreppe ein Hindernis darstellt. Auch an einem Leitsystem arbeiten wir noch.
Und wir wünschen uns neue Möbel und hoffen, dass wir sie uns nächstes Jahr leisten können. Dann werden Sie entspannt auf bequemen Sesseln den schönen Blick auf das Rathaus, die Stadtwaage und die Marienkirche genießen können.

Personal

Neu in der Bibliothek

Hallo, ich bin Lena Boberg. Ich wohne schon mein ganzes Leben in Osnabrück und bin deshalb auch schon seit vielen Jahren treue Leserin in der Stadtbibliothek. Seit dem
1. August 2017 absolviere ich nun zusammen mit Ammar und Frederik hier meine Ausbildung als Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste im Fachbereich Bibliothek.
Ich freue mich riesig, eine Ausbildung gefunden zu haben, die es mir auf so vielseitige Weise erlaubt, meine Freude an Büchern und anderen Medien auszuleben und die dabei noch so viele abwechslungsreiche Aufgaben bietet. Vom Foliieren der Bücher über das Einstellen bis hin zum Dienst an der Ausleihtheke mit viel Kundenkontakt machen mir die Aufgaben viel Spaß. Nicht zuletzt durch die hilfsbereiten Kolleginnen und Kollegen fühlte ich mich vom ersten Tag an gut aufgenommen und freue mich auf eine tolle Zeit.

 

 

Ich heiße Frederik Finke, bin 22 Jahre alt und komme aus Halle/Westfalen, in der Nähe von Bielefeld. Mein besonderes Interesse galt schon immer Büchern und Bibliotheken, daher entschied ich mich für das Berufsfeld des Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste. An dieser Ausbildung, die ich am 1. August 2017 begonnen habe, interessieren mich die Aufgaben an der Ausleihtheke, da ich in meinen Praktika in diesem Bereich noch nicht tätig war. Besondere Freude macht mir das Einstellen und Einsortieren von Medien. Zu guter Letzt möchte ich noch sagen, dass ich mich sehr darauf freue, die Arbeit im Bücherbus kennen zu lernen und mich vom Bibliotheksteam gut unterstützt fühle.

 

Mein Name ist Ammar Abo Esmail. Ich bin 27 Jahre alt und komme aus Syrien. Seit Mai 2015 bin ich in Deutschland. Am 1. August 2017 habe ich meine Ausbildung in der Stadtbibliothek Osnabrück als Fachangestellter für Medien- und Informationsdienste im Fachbereich Bibliothek begonnen. Mir gefällt die Arbeit mit den Kunden, die Atmosphäre in der Bibliothek, und auch die Vielfalt der Aufgaben macht mir Spaß.
Zum Schluss möchte ich sagen, dass ich mich freue, dass ich eine Ausbildung in Deutschland machen und hier in Zukunft weiter arbeiten kann.

 

Hallo, ich heiße Isabel Widera und bin seit dem 15. Juni 2017 in der Stadtbibliothek Osnabrück als Bibliothekarin beschäftigt. Davor studierte ich Bibliotheks- und Informationsmanagement an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg. Ich bin für das Bestandsmanagement der Sachgruppen Technik und Mathematik zuständig. Natürlich gehört auch die Kundenberatung an der Informationstheke zu meinen Aufgaben. Außerdem werde ich in Zukunft Klassenführungen ab der 9. bis zur 13. Klasse sowie für Schülerinnen und Schüler der Berufsbildenden Schulen durchführen. Die Schulklassen lernen durch die Führungen wichtige Recherchegrundlagen für ihre Haus- und Facharbeiten sowie für Referate. Auch engagiere ich mich in der Veranstaltungsarbeit für Jugendliche. Ich freue mich auf eine abwechslungsreiche und spannende Zeit in der Stadtbibliothek Osnabrück.

Medientipps

Captain Fantastic - Einmal Wildnis und zurück
Bibliotheksstandort: Spi 07 Cap, FSK ab 12 J.

Die ersten Bilder in "Captain Fantastic" sind nichts für schwache Nerven. Angeführt von ihrem Vater Ben jagt eine Gruppe von Kindern einen Hirsch, der schließlich von Bens Sohn Bodevan (George MacKay) mit dem Messer getötet wird. Mit ihrer Kriegsbemalung erinnern die Kids an eine primitive atavistische Lebensweise und damit an William Goldings "Herr der Fliegen".
Doch der Eindruck täuscht. "Captain Fantastic" erzählt nicht vom brutalen "Survival of the Fittest". Der von Viggo Mortensen ("Herr der Ringe") überragend gespielte Zivilisations-aussteiger Ben ist auch kein gefährlicher Sektierer, sondern eher ein intellektueller Spät-Hippie mit kompromisslosen Bildungsidealen. Seine Kinder sollen physisch und geistig auf ein selbstständiges Leben vorbereitet werden, allerdings fernab vom entfremdeten "American Way of Life".
Cola ist vergiftetes Wasser, klärt Ben seine Kinder auf. Stattdessen ernährt man sich gesund, beginnt die Tage mit einem Langlauf in den entlegenen Wäldern nahe Washington und sitzt abends am Lagerfeuer, musiziert und liest gemeinsam und debattiert angeregt über moderne Physik. Die Sache hat nur einen Haken: Bens Frau Leslie litt seit Jahren an einer bipolaren Störung und hat sich in einer Klinik das Leben genommen. Nun muss Ben mit seinen Kindern zurück in die Zivilisation, um Leslies letzten Wunsch zu erfüllen: sie will verbrannt werden, ihre Asche soll die Familie in der Toilette herunterspülen.

"Captain Fantastic" ist der zweite Spielfilm des 47-jährigen Schauspielers, Drehbuchautoren und Regisseurs Matthew Brandon Ross. Ross erzählt seine Tragikomödie über weite Strecken als Road Movie, als Reise in ein unbekanntes Amerika, in dem Materialismus und Überfluss herrschen und die Kids fassungslos beobachten, dass viele Menschen fettleibig sind und Gleichaltrige sich pausenlos mit ihren Smartphones beschäftigen oder mit Ego-Shooter-Spielen vergnügen. Das Aufeinanderprallen der Lebensstile sorgt für eine episodische und mit leichter Hand inszenierte humorvolle Erzählung, die allerdings eine Wendung ins Tragische bekommt, als Bens Schwiegervater Jack (Frank Langella) die Rückkehr der Kinder in ein normales Leben erzwingen will.

"Captain Fantastic" konnte als Independent Movie auf verschiedenen Filmfestivals eine Reihe von Filmpreisen ergattern. Bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes wurde der Film 2016 in der Sektion "Un Certain Regard" mit dem Regiepreis ausgezeichnet. Viggo Mortensen wurde 2017 bei den Academy Awards für einen Oscar als bester Hauptdarsteller nominiert. In den USA erhielt der Film wegen einiger Nacktszenen und der ungezwungenen Gespräche über Sexualität ein R-Rating.


Leseempfehlungen vom Bücherbrunch

Am 28. Oktober trafen sich passionierte Leserinnen und Leser zu unserem traditionellen Bücherbrunch.
Elisabeth und Matthias Zumbrägel von der Dom Buchhandlung und Martina Dannert und Michael Meyer-Spinner von der Stadtbibliothek stellten aktuelle Sachbücher und Romane vor, die sie berührt und begeistert haben und die sie gerne weiterempfehlen.
Für alle, die keinen Platz mehr ergattern konnten, haben wir hier die Liste der Buchtitel:

Revolution: Wir kämpfen für Frankreich
von Emmanuel Macron
Sachbuch, kart., 234 S., Morstadt, 2017
Buch: ISBN: 978-3-88571-383-8, 22,90 Euro
Bibliotheksstandort: Emm 05 Mac

111 Orte in Osnabrück, die man gesehen haben muss
von Annett Rensing
Reiseführer, kart., 240 S., Emons, 2017
Buch: ISBN 978-3-7408-0239-4, 16,95 Euro
Bibliotheksstandort: Del 00 Ren

Max: Sechs Frauen, sechs Lieben, ein Jahrhundert
von Markus Orths,
Roman, geb. 576 S., Hanser, 2017
Buch: ISBN 978-3-446-25649-1, 24,00 Euro
Bibliotheksstandort: Lit 00 Orth
Audio-CD: ISBN 978-3-95862-033-9, 24,95 Euro

Claude Monet: Auf den Spuren des Lichts
von EFA und Salva Rubio
Graphic Novel, geb., 112 S., Knesebeck, 2017
Comic: ISBN: 978-3-95728-068-8, 22 Euro
Bibliotheksstandort: Com Efa

Ihr sollt den Fremden lieben. Rabbi Kleins vierter Fall
von Alfred Bodenheimer
Roman, geb., 192 S., Nagel & Kimche, 2017
Buch: ISBN: 978-3-312-01033-2, 20 Euro
Bibliotheksstandort: Lit 15/ Bod/4

Ein Gentleman in Moskau von Amor Towles
Roman, geb., 560 S., List, 2017
Buch: ISBN 978-3-471-35146-8 , 22,00 Euro
Bibliotheksstandort: Lit 10 Towl
Audio-CD: ISBN 978-3-95713-089-1, 24,00 Euro
Bibliotheksstandort: Lit 96 Towl

Willkommen in Amerika von Linda Boström Knausgard
Roman, geb. 144 S., Schöffling, 2017
Buch: ISBN 978-3-89561-123-0, 18,00 Euro
Bibliotheksstandort: Lit 00 Bost

Das Labyrinth der Lichter von Carlos Ruiz Zafón
Roman, geb., 944 S., S. Fischer, 2017
Buch: ISBN 978-3-10-002283-7, 25,00 Euro
Bibliotheksstandort: Lit 00 Ruiz
Audio-CD: ISBN978-3-8398-1523-6, 29,95 Euro
Bibliotheksstandort: Lit 96 Ruiz

Ikarien von Uwe Timm
Roman, geb., 512 S., Kiepenheuer & Witsch, 2017
Buch: ISBN: 978-3-462-05048-6, 24,00 Euro
Bibliotheksstandort: Lit 00 Timm
Audio-CD: ISBN 978-3-8371-4001-9, 29,99 Euro
Bibliotheksstandort: Lit 96 Timm

Denunziation von Bandi
Roman, geb., 224 S., Piper, 2017
Buch: ISBN: 978-3-492-05822-3, 20 Euro
Bibliotheksstandort: Lit 33 Band

Wir werden erwartet von Ulla Hahn
Roman, geb., 640 S., DVS, 2017
Buch: ISBN 978-3-421-04782-3, 28,00 Euro
Bibliotheksstandort: Lit 00 Hahn, Bestseller Lit 00 Hahn
Audio-CD: ISBN 978-3-8445-2687-5, 27,99 Euro
Bibliotheksstandort: Lit 96 Hahn


Die goldene Stadt von Sabrina Janesch
Roman, geb., 528 S., Rowohlt, 2017
Buch: ISBN 978-3-87134-838-9, 22,95 Euro
Bibliotheksstandort: Lit 00 Jane
Audio-CD: ISBN 978-3-8398-1570-0, 24,95 Euro
Bibliotheksstandort: Lit 96 Jane

Schwesterherz von Kristina Ohlsson
Roman, kart., 480 S., Lines, 2017
Buch: ISBN: 978-3-8090-2663-1, 14,99 Euro
Bibliotheksstandort: Lit 15 Ohls/1, e-Medium

Bruderlüge von Kristina Ohlsson
Roman, kart., 448 S., Limes, 2017
Buch: ISBN 978-3-8090-2667-9, 14,99 Euro
Bibliotheksstandort: Lit 15 Ohls/b2

Whiteout von Anne von Canal
Roman, geb. 192 S., mareverlag, 2017
Buch: ISBN 978-3-86648-247-0, 20 Euro
Bibliotheksstandort: Lit 00 Cana

Und es schmilzt von Lize Spit
Roman, geb., 512 S., Fischer, 2017
Buch: ISBN 978-3-10-397282-5, 22,00 Euro
Bibliotheksstandort: Lit 00 Spit
Audio-CD: ISBN 978-3-7857-5606-5, 22,00 Euro

Grand Prix. Der neunte Fall für Bruno, Chef de Police
von Martin Walker, Roman, geb., 384 S., Diogenes; 2017
Buch: ISBN 978-3-257-06991-4 , 24,00 Euro
Bibliotheksstandort: Lit 15 Walk/9
Audio-CD: ISBN 978-3-257-80382-2, 26,00 Euro

Pirasol von Susan Kreller
Roman, geb., 288 S., Berlin Verlag, 2017
Buch: ISBN 978-3-8270-1341-5, 20,00 Euro
Bibliotheksstandort: Lit 00 Krel

Vom Ende an von Megan Hunter
Roman, geb. 160 S., Beck, 2017
Buch: ISBN 978-3-406-70507-6, 16,00 Euro
Bibliotheksstandort: Lit 00 Hunt

Acht Berge von Paolo Cognetti
Roman, geb., 256 Seiten, DVA, 2017
Buch: ISBN 978-3-421-04778-6, 20,00 Euro
Bibliotheksstandort: Lit 00 Cogn

 

Ein Leben lang - Bücher über Geschwister

"Indianer sind entweder auf dem Kriegspfad oder rauchen die Friedenspfeife", bemerkte einst Kurt Tucholsky, "Geschwister können beides."
Die einen verstehen sich ohne Worte, andere streiten wegen jeder Kleinigkeit.
Es gibt jedoch etwas, das alle Geschwister eint: Die Beziehung zum Bruder oder
zur Schwester ist meist die längste des Lebens.
In der folgenden Medienliste finden Sie eine Medienauswahl zum Thema Geschwister.
Die Titel finden Sie im Sortiment der Stadtbibliothek. Entliehene Titel merken wir für Sie vor. Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Tel.: 0541-323 2007 zur Verfügung.

Sachbücher:
Achilles, Ilse: "…und um mich kümmert sich keiner!"
Standort: Ngk 07 Ach
Adam-Lauterbach, Dorothee: Geschwisterbeziehung und seelische Erkrankung
Standort: Mbp 00 Ada
Backhaus, Hanna: Große Brüder und kleine Prinzessinnen
Standort: Mbl 00 Bac
Blumenthal, P.: Kaspar Hausers Geschwister
Standort: Mbl 02 Blu
Frick, Jürg: Ich mag dich - du nervst mich!
Standort: Mbl 00 Fri
Hax-Schoppenhorst, Thomas: Große Schwester - kleiner Bruder
Standor : Mbl 00 Hax
Knöll, Gabriele: Du bist tot - ich lebe
Standort: Ngk 04 Dub
Sitzler, Susanne: Geschwister
Standort: Mbl 00 Sit

Kinderbücher:
Farrant, Natasha: Die Geschwister Gadsby
Standort: Erz 64 Farr blau; Erzählung, ab 9 J.
Frey, Jana: Ein Geschwisterchen für Mats und Selma
Standort: Sexualität grün; Sachbuch, ab 4 J.
Jünger, Brigitte: Ida und das Gürkchen
Standort: Bil 64; Bilderbuch, ab 4 J.
Lindgren, Astrid: Ich will auch Geschwister haben
Standort: Erz 64 Lind orange; Erzählung, ab 6 J.
Luhn, Uschi: Nele hat Geschwisterzoff
Standort: Bil 62, Bilderbuch ab 3 J.


Romane:
Brown, Eleanor: Die Shakespeare-Schwestern
Standort: Lit 01 Brow
Fuego, Andrea del: Geschwister des Wassers
Standort: Lit 01 Fueg
Morrissey, Donna: Leuchtfeuer
Standort: Lit 00 Morr

Veranstaltungen

 

Ausstellung
23. November bis 27. Januar 2018
Stadtbibliothek am Markt, Markt 1
Öffnungszeiten: Mo bis Fr 10 bis 18 Uhr, Sa 10 bis 15 Uhr

Wer versteht das schon? Mehrsprachige Lyrik von Geflüchteten sowie Migrantinnen und Migranten

Am Donnerstag, den 23. November um 18.30 Uhr, wird in der Stadtbibliothek am Markt, Markt 1, die Ausstellung "Wer versteht das schon?" eröffnet.
Die rumänische Künstlerin Daniela Boltres hat für die Ausstellung Gedichte zusammengestellt und ins Deutsche übersetzen lassen, die Geflüchtete sowie Migrantinnen und Migranten in ihrer jeweiligen Muttersprache verfasst haben. Häufig werden diese Menschen vor allem hinsichtlich ihrer mangelnden Sprachkenntnisse wahrgenommen. In den gesammelten Gedichten kommen sie zu Wort und können ihren Erfahrungen und Hoffnungen Ausdruck verleihen.
Der syrische Lyriker Hasan Alhasan aus Aleppo trägt zur Ausstellungseröffnung Gedichte auf Arabisch mit deutscher Übersetzung vor. Diyaa Abassi und Feras Jarir, beide aus Damaskus, begleiten die Veranstaltung musikalisch.

Eine Veranstaltung des Literaturbüros Westniedersachsen und der Stadtbibliothek sowie des Exil e. V. - Osnabrücker Zentrum für Flüchtlinge, in Kooperation mit der Bürgerstiftung Osnabrück und dem StadtGalerieCafé.

Freitag, 24. November, 16 Uhr
Das Gift des Bibliothekars - Escape the Library

Ein verrückter Bibliothekar, vergiftete Bücher und nur 60 Minuten Zeit. Am 24. November ab 16 Uhr öffnet der Kinder- und Jugendbereich der Stadtbibliothek am Markt, Markt 1, erstmalig für einen Escape-Room die Kellerräume der Bibliothek. Herzlich willkommen sind Jugendliche ab 15 Jahren, die gerne rätseln. Ein Escape-Room ist ein Rätselraum zu einer Geschichte, der innerhalb einer bestimmten Zeit verlassen werden muss. Die Spieler müssen dabei zur Geschichte passende Rätsel lösen und einen oder mehrere Schlüssel finden, um aus dem Raum zu flüchten. Wer sich der Herausforderung stellen möchte, meldet sich bis zum 17. November unter Tel.: 0541/ 323-2299 an.

 

Freitag, 1. Dezember, 15.30 Uhr
Zweites Mario-Kart-Turnier

Der Kinder- und Jugendbereich der Stadtbibliothek Osnabrück veranstaltet am 1. Dezember erneut ein Mario-Kart-Turnier mit der
Wii U. Von 15.30 bis 18.00 Uhr sind Kinder und Jugendliche von 10 bis 14 Jahren eingeladen mit Mario, Peach und Co. um die Wette zu fahren. Eigenes Zubehör kann gerne mitgebracht werden. Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten unter Tel.: 0541/323-2299.
 

 

Buchwichtelgeschenke abgeben: 1. bis 12. Dezember
Freitag, 15. Dezember, 15 Uhr
Buchwichteln in der Stadtbibliothek Osnabrück


Was ist schöner, als sich in der Winterzeit gemütlich mit einem Buch zurückzuziehen und in andere Welten abzutauchen?! Die Stadtbibliothek macht dies möglich.
In der Vorweihnachtszeit veranstaltet die Stadtbibliothek ein "Buchwichteln" für Erwachsene.
Ganz nach dem Wichtel-Prinzip kann jeder, der mitmachen möchte, ein neues oder gut erhaltenes Buch in schönes Geschenkpapier verpacken und in der Zeit vom 1. bis 12. Dezember in der Stadtbibliothek am Markt, Markt 1, abgeben.
Am Freitag, den 15. Dezember, dem Lucia Tag in der Stadtbibliothek, werden die Wichtelgeschenke zwischen 15 und 17 Uhr unter den Teilnehmenden ausgelost.
Für Rückfragen steht Isabel Widera unter Tel.: 0541 / 323-2007 gern zur Verfügung.

 

Samstag, 2. Dezember, 11 Uhr
Bücher für den Gabentisch 2017

Weihnachten steht vor der Tür. Was soll man sich oder anderen nur schenken? Ein Buch bedeutet immer den klassischen Ausweg. Aber welches? Bestseller oder Noseller? Unterhaltsames oder Tiefschürfendes? Sachbuch oder Belletristik? Aktuelles oder lange Nachwirkendes? In der Stadtbibliothek Osnabrück, Markt 1, geben die Lektoren Martin Siemsen und Peter Wortmann am Samstag, den 2. Dezember, um 11 Uhr Tipps für Buch- oder CD-Geschenke, die mehr als ein schönes Cover zu bieten haben. Natürlich sind die präsentierten Titel, die der eine oder andere Besucher gerne selbst lesen möchte, gleich ausleihbar.
Die Veranstaltung ist kostenlos und dauert ca. 60 Minuten, Treffpunkt ist an der Informationstheke im 1. Stock. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Weitere Informationen sind telefonisch unter 0541 / 323-2007 erhältlich oder per E-Mail über info-stadtbibliothek@osnabrueck.de.
 


Freitag, 15. Dezember, ab 5 Uhr
Lucia Tag in der Stadtbibliothek Osnabrück

Die Schweden feiern ihren Lucia Tag am 13. Dezember, dem Tag, der vor Einführung des gregorianischen Kalenders die Wintersonnwende markierte. Es ist in Schweden weniger ein kirchlicher Feiertag, obgleich er an die heilige Lucia erinnert, sondern vielmehr ein Familientag. Bekannt ist vor allem die Gestalt der Lucia, ein junges Mädchen mit langen Haaren, das mit einem Kerzenkranz auf dem Kopf, Licht in den dunklen Tag bringen soll.
Die Stadtbibliothek hat in der Zentrale am Markt, Markt 1, Freitag, den 15. Dezember unter das Lucia Motto gestellt.
Die Besucherinnen und Besucher erwartet von morgens bis abends ein abwechslungsreiches Programm.
Wer die Website der Stadtbibliothek: http://www.osnabrueck.de/stadtbibliothek
besucht, kann schon ab 5 Uhr morgens mit einem schwedischen Morgengruß gut in den Tag starten.
Um 12.30 Uhr liest Wolfgang Beckermann, Vorstand der Stadt Osnabrück, während der Literarischen Mittagspause aus Camilla Läckbergs Krimi "Schneesturm und Mandelduft". Der Eintritt ist frei. Ein schwedischer Mittagssnack dazu kostet 5 Euro.
Zwischen 15 und 17 Uhr finden die Buchwichtelgeschenke, die im Laufe des Dezembers in der Stadtbibliothek abgegeben wurden, neue Eigentümer.
Um 16 Uhr sind Kinder ab 4 Jahren zum Bilderbuchkino eingeladen. Es wird Sven Nordqvists Buch "Das Geheimnis der Weihnachtswichtel" gezeigt. Danach werden Luciaschiffchen gebastelt.
Um 19 Uhr schließlich liest der Schauspieler Thomas Kienast die Lucia Legende, nacherzählt von Selma Lagerlöf. Dem Publikum werden dabei schwedische Häppchen und Getränke serviert. 8 Euro kostet der Eintritt.
Und wer weiß, vielleicht sieht man dann und wann auch Lichter, die den Weg weisen, oder gar Lucia im Gebäude.
Da für alle Veranstaltungen nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung steht, bittet die Stadtbibliothek um Anmeldung unter Tel. 0541 / 323-2007 oder E-Mail: info-stadtbibliothek@osnabrueck.de.

 

Mittwoch, 17. Januar, 16.30 Uhr
Buchclub für Jugendliche

Der Kinder- und Jugendbereich der Stadtbibliothek am Markt, Markt 1, lädt am 17. Januar 2018 um 16.30 Uhr erstmalig Jugendliche ab 15 Jahren zu einem Buchclub ein. Im Rahmen des Buchclubs werden monatlich aktuellste Jugendbücher vorgestellt, über neue Themen diskutiert oder auch Aktionen rund ums Buch veranstaltet. Eigene Kreativität steht dabei genauso im Vordergrund wie der gemeinsame Austausch. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ansprechpartnerinnen sind die Bibliothekarinnen Isabel Widera und Laura Beerwerth, Tel.: 0541 / 323-2299.

 

 

Ausstellung
bis Sonntag, 14. Januar 2018
Erich Maria Remarque-Friedenszentrum, Markt 6
Öffnungszeiten: Di bis Fr 10 bis 13 Uhr und 15 bis 17 Uhr, Sa und So von 11 bis 17 Uhr


Der abenteuerliche Simplicissimus - Eine Graphic Novel von Gaby von Borstel und Peter Eickmeyer


Nach der Adaption von Remarques Antikriegsklassiker "Im Westen nichts Neues" arbeiten Gaby von Borstel und Peter Eickmeyer nun daran, mit Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausens "Der abenteuerliche Simplicissimus" einen weiteren Klassiker als Graphic Novel zu gestalten. Die Ausstellung im Erich Maria Remarque-Friedenszentrum präsentiert im Vorfeld dieser Veröffentlichung nicht nur die in der Graphic Novel verwendeten Graphiken des Künstlers Peter Eickmeyer, sondern gibt darüber hinaus Einblick in den Entstehungsprozess einer Graphic Novel. Mit den Mitteln dieses Mediums schafft Peter Eickmeyer eine neue Sichtweise auf Grimmelshausens 1668/69 erschienenen Klassiker. 

Impressum

Stadtbibliothek Osnabrück

Stadtbibliothek am Markt

Markt 1, 49074 Osnabrück
Tel.: 0541 / 323 - 20 07
Fax: 0541 / 323 -  43 55
E-Mail: info-stadtbibliothek@osnabrueck.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 10 bis 18 Uhr
Samstag: 10 bis 15 Uhr