Newsletter Stadtbibliothek Osnabrück

Nr. 1 / 2020

Stadtbibliothek aktuell

Sehr geehrte Damen und Herren,


es ist endlich Frühling, die Sonne scheint und es gäbe so viel zu tun. Und nun ist alles anders: Unsere Räumlichkeiten müssen zur Eindämmung des Corona-Virus voraussichtlich bis zum 30. April geschlossen bleiben, sämtliche Veranstaltungen müssen entfallen. Das tut uns sehr leid und das fällt uns schwer, weil wir mit viel Freude und Herzblut für Sie in der Stadtbibliothek arbeiten.

Lesen Sie in diesem Newsletter, was wir Ihnen trotz Schließung aktuell anbieten können. Wir freuen uns, Sie hoffentlich bald wieder bei uns im Haus begrüßen zu dürfen. Wir wünschen Ihnen, dass Sie gut und gesund durch diese schwere Zeit kommen.

Ihre
Martina Dannert
Leitung der Stadtbibliothek
 

Neues aus der Bibliothek

 

 

150 Jahre Stadtbibliothek
Journal zum Jubiläumsjahr

Das Jahr 2019 war ein besonderes für die Stadtbibliothek Osnabrück, denn sie feierte ihr 150jähriges Jubiläum. Wir wollen mit diesem digitalen Journal zeigen, wo wir heute stehen, und Sie einladen, die Bibliothek neu kennenzulernen und in unserem Journal nach Lust und Laune zu schmökern. Vielleicht haben Sie ja gerade jetzt Zeit und Muße dazu.

 

Das Journal finden Sie hier: LINK

(Bitte beachten Sie, dass der Ladevorgang etwas dauern kann, da es sich um eine recht große Datei handelt.)

 

 

 

Was machen wir jetzt bloß den ganzen Tag?
Surftipps für Eltern

Es sind ungewohnte Zeiten, wir alle stehen vor der Aufgabe, plötzlich freigewordene Zeit sinnvoll zu füllen. Dies kann vor allem in Familien sehr anstrengend werden. Das Angebot an passiv konsumierbaren Inhalten ist im Netz riesig, es ist aber auch voller Ideen für eine aktive Gestaltung des Zusammenlebens. Ab sofort finden Sie auf unserer Homepage regelmäßig neue Surftipps mit Anregungen zur Beschäftigung für die ganze Familie. Dabei ist stets angegeben, für welche Altersklassen sich die Anregungen eignen und um welche Art von Beschäftigung es geht: Basteln, Kochen & Backen oder Bewegung - es gibt unzählige Möglichkeiten. Zusätzlich hat das Team der Kinder- Und Jugendbibliothek einige Internetseiten zusammengestellt, auf denen man von zu Hause aus ganz viel rund um Bücher und Hörbücher entdecken kann.

Unsere aktuellen Tipps finden Sie hier: LINK

 


Ausweis abgelaufen - wie komme ich an meine E-Medien?
Verlängern auch während der Schließzeit

Gestern konnten Sie noch nach Lust und Laune in der Onleihe stöbern und heute geht nichts mehr: Ihr Ausweis ist abgelaufen. Das wäre natürlich gerade jetzt wirklich unerfreulich. Damit Sie sich nicht ärgern müssen, verlängern wir Ihren Ausweis natürlich auch während der Schließzeit. Schreiben Sie uns einfach eine formlose Nachricht an info-stadtbibliothek[at]osnabrueck.de mit folgenden Angaben:

• Nummer Ihres Bibliotheksausweises:
• Gewünschte Laufzeit:
(Hier tragen Sie die gewünschte Laufzeit ein. Mindestlaufzeit ist 1 Monat. Die Höhe der Gebühren richtet sich nach der Laufzeit.)

• Ermäßigungsberechtigung: ja / nein (Hier notieren Sie, ob Sie ermäßigungsberechtigt sind.)

Wir verlängern dann die Gültigkeit des Ausweises und schicken Ihnen eine Mail mit einer Bestätigung. Sie können unsere digitalen Angebote dann sofort wieder nutzen. Die Gebühren für die Verlängerung müssen erst beglichen werden, wenn die Stadtbibliothek wieder geöffnet ist.

 

 

E-Books und E-Audios zum Leihen gesucht?
Neuanmeldungen auch in der Schließzeit möglich

Sie kennen jemanden, der die Stadtbibliothek noch nicht nutzt, an E-Medien aber Freude hätte? Dann geben Sie diese Information bitte weiter: Neuanmeldungen sind auch während der Schließzeit möglich.

Auf unserer Homepage finden Sie eine ausführliche Anleitung, wie Sie sich als Neukunde bei uns anmelden können: LINK

Genießen Sie den Zugriff auf über 9000 E-Medien in unserer virtuellen Bibliothek "ebib2go", das Angebot des Streaming-Dienstes "filmfriend" und vieles mehr. Bitte beachten Sie, dass "ebib2go" nur Titel für Erwachsene bereithält.

 

Personal

 

Bibliothekarin B.A.
Friederike Lederer seit Herbst im Bücherbusteam

Mein Name ist Friederike Lederer und ich arbeite seit dem 1. Oktober bei der Stadtbibliothek Osnabrück als Bibliothekarin im Bücherbus. Zuletzt war ich bei der Münchner Stadtbibliothek tätig. Ich habe nun die Fahrerlaubnisklasse C erworben und fahre den Bücherbus in alle Stadtteile Osnabrücks. Der Schwerpunkt meiner Aufgaben liegt im Bereich der Veranstaltungen im und mit dem Bücherbus.

 

Veranstaltungen

 

Di. 21. April, 12:30 Uhr

Türen zu, Ohren auf: Literarische Mittagspause trotz Corona per Telefon
Lesung aus "Kurze Antworten auf große Fragen" von Stephen Hawking

Die "Literarische Mittagspause" findet eigentlich in den Räumen der Stadtbibliothek Osnabrück statt. Sie bietet normalerweise mit einer viertelstündigen Kurzlesung eine kleine Auszeit vom stressigen Alltag, samt Suppe und Getränken. Im Anschluss bleibt Zeit, um über das Gehörte zu reden. Aufgrund der Schließung der Bibliothek zur Eindämmung des Corona-Virus und des herrschenden Kontaktverbots, kann sie aber nicht wie gewohnt stattfinden.

Die Stadtbibliothek möchte jedoch trotz und gerade während der Zeit der physischen Distanz die Möglichkeit bieten, sich auf andere Gedanken bringen zu lassen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Daher wird die "Literarische Mittagspause" am 21. April telefonisch per Telefonkonferenz stattfinden.

Wer teilnehmen möchte, muss sich unter 0541 / 323 2007 oder per Mail unter info-stadtbibliothek@osnabrueck.de unter Angabe seiner Telefonnummer anmelden. Herr Meyer-Spinner ruft die Teilnehmenden am 21. April um ca. 12:30 Uhr an und fügt sie zur Konferenz hinzu.

Natürlich wäre es auch möglich, die "Literarische Mittagspause" zu streamen. Dies ermöglicht jedoch kein direktes Gespräch und stellt viele vor große technische Hürden. An einer telefonischen "Literarischen Mittagspause" kann hingegen jeder teilnehmen, der ein Telefon hat. Es handelt sich hierbei um den ersten Versuch, dies technisch zu lösen. Die Teilnehmerzahl ist daher begrenzt und ein Gelingen leider nicht garantiert. Bei großer Nachfrage kann die Lesung ggf. mehrfach angeboten werden.

Zum Buch: In seinem letzten Buch gibt Stephen Hawking Antworten auf Fragen unserer Zeit und nimmt den Leser bzw. die Leserin mit auf eine persönliche Reise durch das Universum seiner Weltanschauung: Sollten wir den Weltraum besiedeln? Wird uns künstliche Intelligenz überflügeln? Werden wir auf der Erde überleben? Seine Gedanken zu Ursprung und Zukunft der Menschheit sind zugleich eine Mahnung, unseren Heimatplaneten besser vor den Gefahren unserer Gegenwart zu schützen.

Anmeldung unter 0541 / 323 2007 oder info-stadtbibliothek@osnabrueck.de. Das Telefon ist derzeit von montags bis freitags zwischen 9 und 15 Uhr besetzt.

 

 

Di. 7. April, zwischen 11 und 12:30 Uhr / Do. 16. April, zwischen 14 und 15:30 Uhr

Die Technik spielt nicht mit? Wir bleiben für Sie erreichbar.
Smartphone-Sprechstunde per Telefon
 

Einerseits gibt es derzeit sicherlich größere Probleme, als die Probleme mit einem Smartphone. Andererseits kann es für viele gerade jetzt in Zeiten von sozialer Distanz wichtig sein, per Smartphone mit Freunden und Familie in Kontakt zu bleiben und wichtige Informationen aus dem Internet aufrufen zu können. Vielleicht nutzen Sie auch die Onleihe nun verstärkt oder zum ersten Mal und haben dazu Fragen. Oder Sie möchten unser Streaming-Angebot "filmfriend" ausprobieren und irgendetwas funktioniert nicht. Wir helfen gerne weiter.

Unsere Smartphone-Sprechstunde findet normalerweise als persönliche Eins-zu-eins-Beratung statt. Das ist jetzt so nicht möglich. Daher bieten wir als Alternative Smartphone-Sprechstunden per Telefon an, denn viele Fragen lassen sich auch telefonisch klären.

Für ein zehnminütiges Beratungsgespräch bitten wir um Anmeldung samt Angabe der Telefonnummer unter 0541 / 323 2007 (besetzt Mo. bis Fr., 9 bis 15 Uhr) oder per Mail an info-stadtbibliothek@osnabrueck.de. Wir vergeben, wie gewohnt, Termine und rufen Sie zu diesen zurück. (Bitte beachten Sie, dass es dabei zu kleinen zeitlichen Verzögerungen kommen kann - genauso wie bei den üblichen Beratungen im Haus.)

 

 

Fr. 15. Mai, 19 - 22 Uhr, Zuhause

Wir lesen weiter.

Silent Reading Party #stayhome Edition

Bei einer "Silent Reading Party" geht es darum, gemeinsam, aber jeder für sich, zu lesen. Normalerweise treffen wir uns im Shock Records Café, alle bringen Bücher mit und wir lesen einen Abend lang in Ruhe und ohne Ablenkungen durch Haushalt, soziale Medien usw. Das Handy sollte also sonst möglichst ausgeschaltet bleiben.

Die nächste "Silent Reading Party" findet am Freitag, den 15. Mai zwischen 19 und 22 Uhr statt. Wegen der Corona-Pandemie müssen wir jedoch diese Veranstaltung umdenken und sehen uns vor die Frage gestellt, wie wir ein Gemeinschaftsgefühl herstellen können, ohne uns persönlich treffen zu dürfen.

Die Lösung ist: Es lesen trotzdem alle, die Lust haben, am 15. Mai zwischen 19 und 22 Uhr, aber zu Hause. In den sozialen Medien kann mit den Hashtags #silentreadingparty und #stayhome die gemütliche Leseecke und der Lesestoff geteilt werden. Auf Facebook werden wir eine geschlossene Gruppe einrichten, in der man sich per Text, Fotos und Videos den Abend über austauschen kann, um trotz Kontaktverbot ein Gefühl von Gemeinschaft zu schaffen. Die Smartphones, die sonst weggesteckt werden, helfen uns also jetzt dabei, weiterhin gemeinsam lesen zu können.

Wenn Sie dabei sein wollen: Halten Sie in den kommenden Wochen die Augen auf unserer Facebook-Seite offen. Dort werden alle wichtigen Informationen veröffentlicht.

Impressum

Die Europäische Datenschutzgrundverordnung, die am 25. Mai 2018 in Kraft trat, soll die Verarbeitung persönlicher Daten transparenter und sicherer machen.
Sie haben uns Ihre E-Mail-Adresse, ggf. auch Ihren Vor- und Nachnamen gegeben, um unseren Newsletter zu abonnieren. Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse.

Wir haben Ihre Kontaktdaten in unserem Adressverteiler gespeichert. Das Sicherheitssystem unseres Hosts, das ist die Firma Marcant, verhindert einen Zugriff Unbefugter auf die Daten. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben oder für andere Zwecke verwendet.

Sollten Sie keine Informationen mehr von uns bekommen wollen, so können Sie den Newsletter einfach abbestellen. Sie haben dafür drei Möglichkeiten:

1. Sie wählen den Button oben auf der Titelseite
2. Sie rufen uns einfach an: Tel. 0541 / 323-2007
3. Sie schreiben uns eine E-Mail: info-stadtbibliothek@osnabrueck.de
In allen drei Fällen löschen wir in der Folge Ihre Kontaktdaten.
Die Löschung können Sie jederzeit beantragen.

Hören wir nichts von Ihnen, so bleiben Ihre Daten weiterhin im Verteiler und Sie bekommen wie gewohnt unseren Newsletter.

Stadtbibliothek Osnabrück

Stadtbibliothek am Markt

Markt 1, 49074 Osnabrück
Tel.: 0541 / 323 - 20 07
Fax: 0541 / 323 -  43 55
E-Mail: info-stadtbibliothek@osnabrueck.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 10 bis 18 Uhr
Samstag: 10 bis 15 Uhr