Nr.1 / 2016
Buchtipps für Kids

Sehr geehrte Damen und Herren,


so abwechslungsreich wie das Wetter zurzeit, so vielseitig sind auch unsere Kinderbuchempfehlungen in dieser Newsletterausgabe: Sie sind lustig, spannend, abenteuerlich, gruselig; manche regen zum Nachdenken an, andere bieten für Stunden beste Unterhaltung.
Die Mischung macht's. Wählen Sie nach Lust und Laune.
Wie immer finden Sie die Titel in der Kinder- und Jugendbibliothek.

Mit den allerbesten Grüßen
Ihre
Martina Dannert, Bibliotheksleitung
und
Kathrin Schmidt, Dipl.-Bibliothekarin, Bildungspartnerschaft Schule und Bibliothek

Erzählungen

 

Snöfrid aus dem Wiesental - Die ganz und gar unglaubliche Rettung von Nordland
Andreas H. Schmachtl
Bibliotheksstandort: Erz 94 Schm gelb
fest geb., 240 S., € 14,99
Arena, 2015
ISBN: 978-3-4017-0581-1
Thema: Fantastisches Abenteuer
Ab 6 J.

Dies ist ein wunderbares Buch zum Vorlesen mit stimmigen Illustrationen des Autors.
Snöfrid ist eine gemütliche Mischung aus Mensch, Biber und Hamster. Tagein, tagaus erledigt der freundliche Eigenbrötler Alltagsroutinen wie Holzsammeln, Haferbreikochen und Schlafengehen - und findet das Leben einfach und schön.
Da rettet er unabsichtlich einem Feenmännchen das Leben und das Abenteuer beginnt.
Die Feenmännchen überzeugen Snöfrid davon, dass er der einzig Richtige ist, um die entführte Prinzessin zu retten und Nordland vom bösen Troll Asgrimur zu befreien. Snöfrid kann gar nicht anders. Er macht sich auf den beschwerlichen und abenteuerlichen Weg.
Was ihm unterwegs passiert und wer ihm begegnet - ob Freund oder Feind - ist märchenhaft spannend erzählt. Das Ende des Abenteuers ist entsprechend fantastisch und überraschend.
Vorleser werden stark gefordert, weil Snöfrid seine Gedanken häufig mit einem "Hm" ausdrückt. Dieses "Hm" ist variantenreich und die Kinder werden es lieben - genauso wie den knuddeligen Snöfrid, den Helden wider Willen.
Das Buch ist in drei Teile gegliedert. So kann die Geschichte in drei Vorlesezeiten aufgeteilt werden. Es ist aber auch möglich, die Geschichte über einen längeren Zeitraum kapitelweise vorzulesen.

 

 

Donner und Dory! – Klein, aber oho
Abby Hanlon
Bibliotheksstandort: Erz 64 Hanl gelb
Cbt, 2015
fest geb., 157 S., € 10,99
ISBN: 978-3-5701-6375-7
Thema: Geschwister, Fantasie, Humor, Selbstbewusstsein
Ab 6/7 J.

Die sechsjährige Dory hat es als jüngstes von drei Kindern nicht leicht. Ihre Geschwister Charlotte und Luca wollen nicht mit ihr spielen, denn sie sei einfach zu kindisch. Dabei ist sie einfach nur neugierig, voller Ideen und stellt Fragen (Was ist das Gegenteil von Butterbrot? Wozu braucht man Achselhöhlen?). Damit sie nicht zu einsam ist, gibt es das liebe Monster Mary, das leider nur Dory sehen kann, und die gute Fee Herr von Morps. Der soll ihr auch helfen die gefährliche Frau Knorpel-Knacker, die wiederum die Erfindung der großen Schwester ist, zu besiegen. Diese humorvolle Familien-Geschwister-Geschichte erzählt die Autorin in dem wunderbaren Tonfall einer sechsjährigen Ich-Erzählerin und in ansprechenden, cartoonartigen Zeichnungen in schwarzweiß. Große Schrift, Sprechblasen und viele Bilder machen das Buch zu einem Lesevergnügen für Kinder ab sechs Jahren. Es ist eine gelungene Mischung aus Fantasie und Realismus. Der zweite Band wurde schon angekündigt.

 

 

Finn trommelt los
Leuntje Aarnoutse
Bibliotheksstandort: Erz 64 Aarn gelb
fest geb., 115 S., € 12,95
Gerstenberg, 2012
ISBN: 978-3-8369-5412-9
Thema: Patchworkfamilie
Ab 8 J.

Dieses Buch ist emotional keine leichte Kost, auch wenn es gut verständlich geschrieben ist. Finn, der bei seiner alleinerziehenden Mutter aufwächst, steht eines Tages seinem leiblichen Vater gegenüber. Finn ist ebenso erstaunt wie Frank, sein Vater, der nicht wusste, dass es Finn überhaupt gibt. Wie sich die beiden langsam annähern, wie alles zunächst danach aussieht, als ob sie doch eine normale Familie werden könnten und wie es schließlich ganz anders kommt, das erzählt die niederländische Autorin realistisch und kindgerecht. Sie scheut sich auch nicht vor großen Gefühlen und nimmt alle beschriebenen Personen, auch mit ihren schwierigen Eigenheiten, ernst. Finn, der sich immer nach seinem Vater gesehnt hat, entdeckt, dass er nicht nur äußerlich etwas von ihm geerbt hat. Sein musikalisches Talent stammt von ihm und wird von allen in seiner Umgebung gefördert. Und er erkennt, dass er Frank braucht, und dass es für ihn auch keinen Ersatz gibt.
Glücklicherweise gibt es außer Eltern, die manchmal selbst nicht wissen, wie es weitergehen soll, noch gute Freunde.
Ein Buch für alle, die offen sind für unkonventionelle, schwierige Beziehungen.

 

 

Tsozo und die fremden Wörter
Frank Kauffmann
Bibliotheksstandort: Erz 62 Kauf gelb
Orell Füssli, 2015
fest geb., 47 S., € 8,95
ISBN: 978-3-2800-3496-5
Thema: Sprache, Migration, Flüchtlinge
Ab 8 J.

Tsozo ist mit seinen Eltern in ein neues Land mit einer unbekannten Sprache gezogen und nimmt sich vor, sich nicht entmutigen zu lassen und die Ohren zu spitzen. So lernt er schnell Kinder in seinem Alter kennen und von Tag zu Tag neue Begriffe. Dass er allerdings schon in so kurzer Zeit in der Lage sein würde seine Freunde zu retten, das hätte er sich nicht vorstellen können. Eine ganz neue Erfahrung, die ihn in seiner neuen Welt ankommen lässt. Dieser Roman mit seinen bunten Illustrationen eignet sich für Kinder mit ersten Leseerfahrungen. Nicht das Flüchtlingsthema steht im Vordergrund, sondern vielmehr wird in diesem Buch aufgezeigt, wie Kinder anderen Kindern ihre Sprache vermitteln und ihnen helfen können, diese zu verstehen. Mittels rotgedruckter Wörter erfahren die kleinen Leser, wie sich Tsozos Sprachschatz entwickelt und vergrößert.
Nicht nur für junge Leser, sondern auch für Erwachsene empfohlen, die Umgang mit Menschen haben, die unsere Sprache (noch) nicht beherrschen.
 

 

Nix wie weg!
Kirsten Boie
Bibliotheksstandort: Erz 94 Boie gelb
fest geb., 176 S., € 12,95
Oetinger, 2013
ISBN: 978-3-7891-3199-8
Thema: Weglaufen
Ab 8 J.

Dies ist bereits der dritte Band über den kleinen Seejungmann Nix, der voller Sehnsucht nach seiner großen Liebe ist, in Reimen spricht und nur sichtbar wird, wenn Wasser rauscht.
Jonathan ist von zu Hause abgehauen, weil seine Stiefschwester, das Baby Lilly, allen mit ihren Einschlafschwierigkeiten und ihrem Geschrei den letzten Nerv raubt und Jonathan wegen allem und jedem ausgeschimpft wird. Er fühlt sich ungeliebt und ist eifersüchtig. Er fährt an die Ostsee und erlebt dort, wie schwierig das Leben als Ausreißer ist. Von morgens bis abends ist er hungrig und nachts findet er es sehr gruselig - auch wenn er nicht im Freien schlafen muss, sondern trickreich den Schlüssel zum Campingwagen eines Freundes seines Vaters bekommt. Wie gut, dass Leonie, seine beste Freundin, zu ihm stößt - und auch der Nix kommt vorbei.
Wie es den dreien gelingt, einen Jungen aus Seenot zu retten, der Nix seine große Liebe findet und Jonathan mit Leonie wieder zu ihren Eltern kommen, das wird spannend und mit viel Humor beschrieben.
Für Nix-Fans und alle, die es noch werden wollen, ist dieses Buch ein Muss.

Weitere Bände:
Verflixt - ein Nix, ISBN 978-3-7891-2029-9, € 9,99
Wieder Nix!, ISBN 978-3-7891-3167-7, € 13,99
 



Agathe Bond
Kerstin Rottland (Text), Mara Burmester (Illustration)
Bibliotheksstandort: Erz 24 Rott gelb
fest geb., 224 S., € 12,99
Oetinger34, 2015
ISBN: 978-3-9588-2006-7
Thema: Gute Unterhaltung
Ab 8 J.

Oetinger34 ist eine Internetplattform, auf der angehende Schriftstellerinnen und Schriftsteller ihre Ideen gemeinsam mit anderen Kreativen entwickeln können. Der kindgerechte Thriller "Agathe Bond" ist auf dieser Internetplattform entstanden und wurde mithilfe des professionellen Oetinger-Lektorats bis zur Druckreife gebracht. Es gibt sogar schon einen zweiten Band.
Agathe Bond ist eine Schildkröte, die schon 197 Jahre alt ist. Sie ist eine Mischung aus Miss Marple und James Bond. Die eitle Top-Agentin - sie weigert sich ihre Brille aufzusetzen - mit der jahrelangen Erfahrung und der fantastischen Technik, die sich in ihrem Panzer versteckt, gerät auf ihrem Einsatz gleich auf den ersten Seiten des Buches in Lebensgefahr.
Als sie über der Ferieninsel Törtulla am Säuselsee aus dem Flugzeug springt, funktioniert ihr Fallschirm nicht. Wie sie überlebt, den schüchternen Jürgen Dümpelgrün, seine reichlich seltsamen Eltern und seine stark pubertierende Schwester kennenlernt und gemeinsam mit dem Jungen den Fall löst und auch die gefährliche Schnappschildkröte überlistet, wird humorvoll und spannend erzählt. Die Illustrationen geben der Geschichte zusätzlichen Pfiff.
Das Buch ist eine fantastische Abenteuergeschichte, wie sie sich Kinder selbst ausdenken könnten. Insbesondere Jungs wird diese leicht schräge Geschichte ansprechen und gut unterhalten.

 

 

Elke
Christian Duda
Bibliotheksstandort: Erz 62 Duda gelb
Beltz & Gelberg, 2015
fest geb., 160 S., € 12,95
ISBN: 978-3-4078-2082-2
Thema: Großstadt, Freundschaft
Ab 8 J.

Ein ungleiches Paar, das sich da in einem Stadtteil Berlins, der nicht zu den schönsten zählt, trifft: Die dicke Elke, die jeden Morgen selbstgebackenen Kuchen an Uwes Café liefert, und der kleine Kasimir, der bei seinem Vater aufwächst. Die beiden freunden sich an und frühstücken fortan immer zusammen bei Uwe. Es stellt sich heraus, dass Elke als Erzieherin arbeitet, die sich um sozial benachteiligte Kinder kümmert. Bald gesellen sich noch andere hinzu, und eine friedliche Gemeinschaft entsteht. Doch dann erkrankt Elke plötzlich schwer.
In diesem bemerkenswerten Kinderbuch werden die Sorgen des Alltaglebens hinter den Fassaden einer Großstadt anhand von liebevoll ausgearbeiteten Charakteren beschrieben: Kasimir lebt allein mit seinem Vater, denn seine Mutter ist gestorben. Elke hat an ihrer Einsamkeit und ihrem massiven Übergewicht zu knabbern. Cafébesitzer Uwe kämpft ums geschäftliche Überleben. Christian Duda hält ein Vergrößerungsglas über den Alltag in der fiktiven Berliner Lubitschstraße, in der die Geschichte spielt und erzählt eindringlich, welche großartigen Veränderungen Kuchen und Freundschaft bewirken können. Ihm gelingt es, in diesem schmalen Buch die verschiedensten Gefühle beim Leser auszulösen und ihn nachhaltig zu berühren. Gerade eben lacht man noch über die witzigen Dialoge zwischen Uwe und Kasimir, schon stimmen die folgenden Sätze nachdenklich oder machen sogar traurig. Das Buch eignet sich gut zum Vorlesen mit anschließendem Gespräch sowie als Klassenlektüre ab der dritten Grundschulklasse. (Kurt Hampel, Lesewelt e.V., Osnabrück)

 

 

Schurkenstraße 7
Meike Haas
Bibliotheksstandort: Erz 26 Haas blau
fest geb., 240 S., € 12,95
dtv-junior, 2015
ISBN: 978-3-4237-6131-4
Thema: Grusel
Ab 9 J.

Als Lina mit ihren Eltern in die Schurkenstraße in Würgelsheim an der Graus zieht, kommen ihr die Nachbarn gleich höchst verdächtig vor. Und leider soll sie mit ihrer düsteren Vorahnung Recht behalten. Mit dem Jungen Wendelin, der auf der Suche nach seinen verschwundenen Eltern ist und sich heimlich bei ihr im Wandschrank versteckt hält, kommt sie den dunklen Geheimnissen der Nachbarschaft nach und nach auf die Spur. Zunächst können die beiden ihre Entdeckungen nicht richtig einordnen, bis ihnen zufällig ein altes Buch in die Hände fällt. Sie kombinieren haarscharf. In letzter Minute können sie die Polizei benachrichtigen und so einen Jahrhundertraub vereiteln, Wendelins Eltern befreien und die Erinnerungen von sieben Familien retten.
Das Buch ist kindgerecht gruselig und spannend. Es ist ein toller Schmöker, den lesestarke Mädchen und Jungen sicher in einem Rutsch - auch heimlich unter der Bettdecke - durchlesen werden. Kapitelweise schaffen es auch Leseschwächere.

 

 

Keiner hält Don Carlo auf
Oliver Scherz
Bibliotheksstandort: Erz 64 Sche blau
Thienemann, 2015
fest geb.,106 S., € 9,99
ISBN: 978-3-5221-8395-6
Thema: Familie, Trennung, Ausreißen, Abenteuer
Ab 9 J.

Fast ein halbes Jahr ist Carlos Vater nun schon nicht mehr da. Nachdem Carlos Mutter ihn rausgeworfen hat, hat er Bochum verlassen und ist in seine Heimat Sizilien zurückgekehrt. Und obwohl sein Vater am Telefon verspricht, dass er und Carlo sich bald wieder sehen, passiert einfach nichts. Da beschließt Carlo, sich alleine auf den Weg zu machen. Weil die Dame am Fahrkartenschalter einem 11-jährigen kein Zugticket verkaufen will, muss Carlo sich alleine helfen. Mit viel Ideenreichtum, etwas Dreistigkeit und einer großen Portion Glück schlägt er sich durch: ein Hund, der seine Fahrkarte verspeist, eine Dame, die ihn in ihrem Abteil versteckt, ein räuberischer Taxifahrer und eine hilfsbereite Großfamilie spielen dabei wichtige Rollen. Bis Carlo endlich seinen schmerzlich vermissten Vater findet, hat er viel erlebt, viel gelernt und echte Abenteuer und Herausforderungen überstanden. Und er ist seinem Ziel, die Familie wieder zu vereinen, ein gutes Stück näher gekommen. Eine aufregende, witzige, aber auch schwierige Reise durch halb Europa, für Jungen ab neun Jahren zum Selberlesen und auch zum Vorlesen gut geeignet.
 

Sachbücher

 

Eule, Fuchs und Fledermaus. Tiere der Nacht
Thomas Müller
Bibliotheksstandort: Tiere grün
Gerstenberg, 2016
ISBN: 978-3-8369-5838-7
Thema: Heimische Tiere, Nacht
Ab 5 J.

In diesem großformatigen Sachbilderbuch mit warm leuchtenden Tönen auf schwarzem Grund geht es um das Leben der Tiere bei Nacht. Gegliedert nach verschiedenen Lebensräumen wie Dorf und Stadt, Wald und Wiese werden Eulen und Fledermäuse, Igel, Glühwürmchen und viele andere Tiere mit ihren besonderen Eigenschaften und Lebensgewohnheiten von der Abend- bis zur Morgendämmerung vorgestellt und ein Register am Ende erschlossen. Auch praktische Tipps zum nächtlichen Beobachten und Orientieren (in Begleitung von Erwachsenen), übersichtlich dargestellt durch die „Nachtuhr“ zu den verschiedenen Aktivitätsphasen, fehlen nicht. Neben anderen Sachbilderbüchern zu den immer wieder faszinierenden Einblicken in das nächtliche Leben der Tiere wendet sich dieses mit zum Teil detaillierten Sachinformationen vor allem an Vor- und Grundschulkinder.

 

 

Geschenke basteln!
Kreativ, schnell gemacht und echt gut erklärt
Antje von Stemm
Bibliotheksstandort: Basteln grün
Gerstenberg, 2014
144 S., kartoniert, € 19,95
ISBN: 978-3-8369-5794-6
Thema: Geschenke basteln
Ab 8 J.
 

Antje von Stemm und ihre cleveren DIY-Experten präsentieren in diesem Buch ausschließlich selbst gemachte Geschenke: Schritt für Schritt erklärt von der Ideenfindung bis zur Verpackung. Bunte Fenstergrüße, Wichtelregale, Gutschein-Bombe, Beutebeutel, - um nur einige der originelle Ideen für individuelle Geschenke zu nennen. Über den "Geschenkefinder" kann man ermitteln, welche Gabe sich für welchen Anlass und welche Person, ob Mutter, Vater, beste Freundin oder Großeltern am besten eignet. Die Materialien sind leicht zu beschaffen und die Bastelanleitungen liebevoll und detailliert dargestellt. Die Bastelpausen kann man nutzen, um sich die vielen witzigen Wichtel-Illustrationen anzuschauen.
 


Impressum

Stadtbibliothek Osnabrück

Kinder und Jugendbereich

Markt 1, 49074 Osnabrück
Tel.: 0541 / 323 – 22 99
Fax: 0541 / 323 – 43 55
E-Mail: info-stadtbibliothek@osnabrueck.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 10 bis 18 Uhr
Samstag: 10 bis 15 Uhr