Newsletter Stadtbibliothek Osnabrück
Nr.3 / 2020
Buchtipps für Minis

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielleicht geht es Ihnen genauso wie uns: manchmal braucht man einfach eine Pause vom Alltag, etwas Lustiges, über das man herzhaft lachen kann, oder etwas zum Nachdenken und Träumen. Da kommen unsere neuen Titel genau richtig. Machen Sie es sich gemütlich und tauchen Sie ein in spannende, herzerwärmende und humorvolle Geschichten, die Sie Corona und alle anderen Unwägbarkeiten vergessen lassen.
Alle hier vorgestellten Titel sind in der Kinder- und Jugendbibliothek ausleihbar.

 

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Schmökern und einen genussvollen Lese-Herbst.


Laura Konrad, Bibliothekarin B.A., Kinder- und Jugendbereich
Lucie Kleiner, Kulturwissenschaftlerin B.A., Kinder- und Jugendbereich
Daniela Tap, Bibliothekarin
Kathrin Schmidt, Dipl. Bibliothekarin, Bildungspartnerschaft Schule und Bibliothek

Erzählungen

 

Familie
Sandro Natalini
Bibliotheksstandort: Bil 64
fest geb., 32 S., € 14,95
Loewe, 2020
ISBN: 978-3-7432-0722-6
Thema: Familie, Zusammenhalt, Toleranz, Liebe
Ab 3 J.

Mit Witz und Charme erzählt Sandro Natalini in diesem wunderschönen Bilderbuch, was Familien ausmacht und zeigt auf großartige Weise, wie einzigartig jede Familie ist. Dabei geht er auf jede Besonderheit ein, die Familie haben kann. Ob man schwarz oder weiß, getigert oder gefleckt oder eben richtig bunt ist, zwei Mamas oder zwei Papas hat, adoptiert wurde, die Familie aus vielen Menschen oder nur aus zweien besteht. Jeder wird so akzeptiert, wie er ist und für das, was er möchte. Auch wenn es manchmal Missverständnisse und Streit gibt, so ist die Liebe untereinander viel stärker. Ein wahrer Bilderbuchschatz.


Endlich groß, das wär famos!
Laura Ellen Anderson
Bibliotheksstandort: Bil 61
fest geb., 32 S., € 14,00
Magellan, 2020
ISBN: 978-3-7348-2066-3
Thema: Erwachsen werden
Ab 3 J.


Dass sie so klein ist, nervt die Protagonistin in diesem herrlich ehrlichen Bilderbuch gewaltig, und sie erklärt auch gleich dem Betrachter, warum das so ist. Alle anderen sind größer, versperren ihr die Sicht und geben ihr Namen wie Knirps oder Wicht. Selbst zum Achterbahnfahren ist sie zu klein. Und immer muss sie die abgetragenen Sachen ihres größeren Bruders tragen, obwohl sie darin regelrecht verschwindet. Vor Wut pfeffert sie ihren Teddy weg. Der landet ausgerechnet - für sie unerreichbar - auf einem Ast, hoch oben im Baum. Sie probiert es mit Hüpfen und mit Stelzen, und als alles nichts bringt, isst sie Gemüse. Doch statt zu wachsen, muss sie nur pupsen. Ihre nächste Idee, sich einzupflanzen wie eine Blume, fruchtet auch nicht. Die Leidensgeschichte scheint kein Ende zu nehmen, bis schließlich ein Mädchen auftaucht. Gemeinsam schaffen sie es, den Teddy zu befreien und werden große Freundinnen. Liebevoll illustriert, zum Schreien komisch und wunderbar gereimt. Ein Bilderbuch, das Kinder anspricht und zeigt: egal ob groß oder klein - mit Köpfchen, Mut und Freundschaft ist alles zu schaffen.


Klohann
Rieke Patwardhan und Volker Fredrich (Illustrationen)
Bibliotheksstandort: Bil 61
fest geb., 40 S., € 15,00
Tulipan, 2020
ISBN: 978-3-86429-463-1
Thema: Trocken werden, Toilette, Töpfchen
Ab 3 J.

Gestatten - Klohann, das Klo. Bester Freund der kleinen Fanni. Die zwei haben eine Menge Spaß miteinander, lassen Fannis Spielente und Stofftiere schwimmen, produzieren ganz viele tolle Blubberblasen und versuchen, so viel Klopapier wie möglich in die Spülung zu stopfen. Leider scheinen Mama und Papa das nicht so lustig zu finden und funken den beiden ständig dazwischen. Und dann kommen sie auch noch mit so seltsamen Dingen wie einem Klositz und einem Töpfchen angerannt. Zum Glück weiß Fanni sich zum Leidwesen ihrer Eltern immer zu helfen, bis sie schließlich eine super Idee hat und zum ersten Mal richtig zur Toilette geht. Seitdem haben alle noch viel mehr Spaß. Zumindest Fanni, die nun noch mehr Zeit mit Klohann verbringt… Humorvolles Bilderbuch, das die Eltern auf die Schippe nimmt und die teils intensive Beziehung zwischen Toilette und Familie zum Ausdruck bringt. Zwischen den kolorierten Zeichnungen tauchen vereinzelt reale Elemente auf, die die ganze Geschichte lebendig wirken lassen. So gibt es immer etwas zu entdecken.



Hasen rasen mit dem Bus
Philip Ardagh und Ben Mantle (Illustrationen)
Bibliotheksstandort: Bil 81
fest geb., 32 S., € 14,00
Dragonfly, 2020
ISBN: 978-3-7488-0027-9
Thema: Lustiges
Ab 3 J.

Eigentlich ein schöner Tag in Mümmelburg. Doch als Frau Törtel, die schon seit Ewigkeiten auf den Bus wartet, einsteigen will, rast dieser einfach weiter. Die wilden Hasen haben sich den Bus geschnappt! Auf dem Schild steht: Ich bremse nur für Hasen und die Bewohner in Mümmelburg müssen ganz schön aufpassen, damit ihnen nichts passiert. Im Bus geht es wild her. Da sind Hasen auf dem Gang, auf dem Dach und unter den Sitzen. Gut, dass es Herrn Schlappohr gibt, der alle wieder zur Ordnung ruft. Als der Bus endlich hält, geht der ganze Spuk im nächsten fahrbaren Untersatz, dem Zug, weiter. Dass die Geschichte an sich eher weniger ereignisreich und spannend ist, machen die großartigen rasanten Illustrationen von Ben Mantle dafür zum Glück wieder wett. Tipp: Unbedingt auf der ersten Seite auf das Geschehen drum herum achten. Da sind doch tatsächlich zwei Eichhörnchen ausgebrochen und nun auf der Flucht…

 

Ein Warzenschwein will mutig sein
Erhard Dietl und Christiane Hansen (Illustrationen)
Bibliotheksstandort: Bil 62
fest geb., 32 S., € 14,00
Oetinger, 2020
ISBN: 978-3-7891-1341-3
Thema: Mut, Angst im Dunkeln
Ab 3 J.

Das kleine gemütliche Warzenschwein träumt gerade von riskanten Rettungsaktionen und mutigen Abenteuern, als es jäh durch das Läuten des Telefons in die Wirklichkeit gerissen wird. Dem Biber geht es gar nicht gut, und er bittet das Warzenschwein vorbei zu kommen. Auch wenn das Warzenschwein nicht so mutig ist, ist es sehr hilfsbereit und macht sich für seinen Freund sogleich auf den Weg. Leider ist es draußen stockfinster, überall lauern dunkle geisterhafte Schatten, und tatsächlich erlebt das kleine Warzenschwein einen Schrecken nach dem anderen. Schließlich, und mit allerlei neuen Freunden im Schlepptau, kommt es endlich unversehrt beim Biber an. Dieser hatte einen fürchterlichen Alptraum und ist nun froh über die Gesellschaft. Eine nette Mutmachgeschichte für alle, die ein bisschen Angst im Dunkeln haben. Der von Erhard Dietl gekonnt in Reimen verfasste Text lässt sich wunderbar vorlesen.


Endlich Wochenende!
Saskia Halfmouw
Bibliotheksstandort: Bil 62
fest geb., 32 S., € 13,00
Esslinger, 2020
ISBN: 978-3-480-23572-8
Thema: Wimmelbuch, Freizeitaktivitäten
Ab 4 J.

An den Wochenenden kann man als Familie gemeinsam richtig viel unternehmen. Tolle Anregungen dafür, wie auch verschiedenste Alltagssituationen, finden sich in diesem großartigen Wimmelbuch. Auf der ersten Doppelseite wird Fußball gespielt. Weitere Szenen spielen auf dem Wochenmarkt und beim Bummeln in der Innenstadt, im Schwimmbad, in der Bibliothek, im Museum, im Wald, vor der Haustür, auf einem zugefrorenen See und auf dem Weihnachtsmarkt. Die Bilder zeigen jahreszeitliche Situationen, aber auch davon unabhängige. Toll, dass eine Vielfalt an Menschen gezeigt wird. Ob unterschiedliche Hautfarben, verschiedene Familienkonstellationen, junge und alte Menschen oder Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen - alle leben friedlich miteinander.

 

Bald ist mein erster Schultag
Dany Aubert, Catherine Leblanc und Eve Tharlet (Illustrationen)
Bibliotheksstandort: Bil 62
fest geb., 32 S., € 14,00
Minedition, 2020
ISBN: 978-3-86566-406-8
Thema: Erster Schultag, Einschulung
Ab 4 J.

Der kleine Bär Martin soll bald in die Schule gehen und hat so gar keine richtige Lust. Viel lieber möchte er bei seiner Mama bleiben und mit seinen Freunden im Wald spielen. Und überhaupt fühlt er sich eigentlich noch nicht groß genug für die Schule. Ganz anders dagegen ist seine Schwester Anna. Die würde am liebsten gleich selbst in die Schule gehen. Martins Eltern helfen ihm liebevoll, sich an den Gedanken zu gewöhnen. Sie zeigen ihm die Schule, kaufen ihm einen tollen Schulrucksack und beantworten geduldig jede von Martins Fragen. Auch der Gedanke an seine beiden Freunde, die ebenfalls mit ihm in die Schule gehen werden, beruhigt ihn. Am Ende fühlt Martin sich bereit und freut sich schon fast auf den großen Tag.
Liebevolle, warmherzige Geschichte, die ruhig auf den ersten Schultag vorbereitet.

 

Alfie und der Clownfisch
Davina Bell, Allison Colpoys
Bibliotheksstandort: Bil 61
fest geb., 36 S., 14,90 €
Insel, 2020
ISBN: 978-3-458-17859-0
Thema: Schüchternheit, Angst
Ab 4 J.

Das Kostümfest steht bevor, und Alfie möchte als Seestern gehen. Doch trotz seiner tollen Verkleidung und obwohl er extra dafür geübt hat, bekommt er wieder dieses komische Gefühl im Bauch. Wie damals beim Wettrennen oder vor dem Topfschlagen auf der Party. Alfie versucht mutig zu sein und sich diesmal nicht zu verstecken, doch er traut sich einfach nicht. Am Tag des Festes gesteht er seiner Mutter, dass er nicht gehen möchte, und sie besuchen stattdessen das Unterwasser-Aquarium in der Stadt. Dort entdeckt Alfie einen kleinen Clownfisch und erfährt, dass die Tiere sich gerne verstecken. Sofort fühlt er sich verstanden und hat eine Idee für das Kostümfest im nächsten Jahr.
Eine berührende Geschichte über Schüchternheit und Ängste, die durch die Figur des kleinen Alfie greifbar werden. Unterstützt durch die liebevollen Illustrationen, werden Kinder ermutigt, sich selbst anzunehmen, ohne sich zu verbiegen. Das offene Ende macht Mut, sich ein wenig mehr zu trauen.


Wo ihr mich findet
Taltal Levi
Bibliotheksstandort: Bil 61
Fest geb., 32 S., 15,00 €
Nord-Süd, 2020
ISBN: 978-3-314-10531-9
Thema: Kinderalltag, Gefühle, Familie
                                        Ab 4 J.

Immer wenn das Mädchen sich Zuhause traurig oder nicht beachtet fühlt, macht es sich auf in die Natur. Dort verbringt es die Nacht, während der Wald um es herum erwacht. Am nächsten Morgen hat es in einem Fuchs einen Begleiter gefunden und fühlt sich schon weniger unsichtbar. Und als es endlich zu seinem Lieblingsort am Meer gelangt, gibt es ein Wiedersehen mit den Eltern, seinen liebsten Menschen.
Mit wenig Text und zarten Aquarell-Illustrationen spürt das Bilderbuch den Gefühlen des Mädchens nach, das Trost an seinem Lieblingsort findet. Die reduzierte Handlung lässt Raum für die Fantasie der kleinen Leserinnen und Leser und lädt zum Träumen und Nachdenken ein.


Siebenschläfers sieben Betten
Susanna Isern, Marco Somà
Bibliotheksstandort: Bil 42
fest geb., 34 S., 14,90 €
Baeschlin, 2020
ISBN: 978-3-03893-021-1
Thema: Einschlafen, Angst
Ab 4 J.

Jeden Morgen findet ein anderes Tier den Siebenschläfer in seinem Haus. Er schläft im Schuh des Bären, im Geweih des Hirsches, sogar in der Kuckucksuhr der Maus - nur nicht in seinem eigenen Bett. Als die Tiere protestieren, verschwindet der Siebenschläfer und macht sich auf in den gefährlichen Grauen Wald. Von der Eule erfahren die Waldtiere den Grund für seine nächtlichen Besuche: Der Siebenschläfer hat Angst, alleine zu schlafen. Sofort begeben sie sich auf eine Rettungsmission und bringen ihn wohlbehalten zurück nach Hause. Von nun an darf er abwechselnd bei jedem der Tiere übernachten. Doch dann löst sich das Problem von ganz alleine…
Mit detailverliebten Illustrationen nähert sich dieses Bilderbuch den Ängsten von Kindern, alleine zu schlafen. Durch die Hilfsbereitschaft der Tiere wird ein Gefühl von Geborgenheit vermittelt und die liebenswerte Figur des Siebenschläfers findet einen Weg, sich auch im eigenen Bett wohl zu fühlen.

 

Sachbücher

 

Wer hat hier gepupst? Das ultimativ-tierische Pupsbuch
Nick Caruso, Dani Rabaiotti und Alex G. Griffiths (Illustrationen)
Bibliotheksstandort: Tiere grün
fest geb. 48 S., €14,99
Sauerländer, 2020
ISBN: 978-3-7373-5703-6
Thema: Tiere, Pupsen
ab 4 J.

Ein informatives Sachbuch zum Rätseln mit Spaßfaktor zum für Kinder äußerst interessanten Thema Pupsen. Auf der ersten Seite wird erklärt, woher genau eigentlich diese Geräusche und Gerüche kommen, wenn jemand pupst. Und dann darf gerätselt werden. Welches Tier ist abgebildet? Und kann es pupsen? Auf der Rückseite wird jeweils in kurzen Texten und mit lustigen Bildern aufgelöst, welches Tier tatsächlich pupsen kann, wie, warum und wie oft. Zum Glück völlig geruchsfrei.

 

Impressum

Die Europäische Datenschutzgrundverordnung, die am 25. Mai 2018 in Kraft trat, soll die Verarbeitung persönlicher Daten transparenter und sicherer machen.
Sie haben uns Ihre E-Mail-Adresse, ggf. auch Ihren Vor- und Nachnamen gegeben, um unseren Newsletter zu abonnieren. Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse.

Wir haben Ihre Kontaktdaten in unserem Adressverteiler gespeichert. Das Sicherheitssystem unseres Hosts, das ist die Firma Marcant, verhindert einen Zugriff Unbefugter auf die Daten. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben oder für andere Zwecke verwendet.

Sollten Sie keine Informationen mehr von uns bekommen wollen, so können Sie den Newsletter einfach abbestellen. Sie haben dafür drei Möglichkeiten:

1. Sie wählen den Button oben auf der Titelseite
2. Sie rufen uns einfach an: Tel. 0541 / 323-2007
3. Sie schreiben uns eine E-Mail: info-stadtbibliothek@osnabrueck.de
In allen drei Fällen löschen wir in der Folge Ihre Kontaktdaten.
Die Löschung können Sie jederzeit beantragen.

Hören wir nichts von Ihnen, so bleiben Ihre Daten weiterhin im Verteiler und Sie bekommen wie gewohnt unseren Newsletter.

Stadtbibliothek Osnabrück

Kinder und Jugendbereich

Markt 1, 49074 Osnabrück
Tel.: 0541 / 323 - 22 99
Fax: 0541 / 323 -  43 55
E-Mail: info-stadtbibliothek@osnabrueck.de


Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 10 bis 18 Uhr
Samstag: 10 bis 15 Uhr