Newsletter Stadtbibliothek Osnabrück
Nr.1 / 2018
Buchtipps für Teenies

Sehr geehrte Damen und Herren,

Lesen bedeutet, in andere Welten einzutauchen, die Fantasie auf Reisen zu schicken und mit den Figuren aus den Geschichten mitzufiebern: in der Quizshow mit Aussicht auf einen Millionengewinn oder im Umgang mit einem mutierten, immerhungrigen Goldhamster, bei einer bedauerlichen Verwandlung oder der Aufklärung eines dubiosen Todesfalls.
Erleben Sie mit den Brüdern Charlie und Martin eine spektakuläre Fahrt an die Küste Cornwalls zu den Delfinen und stellen Sie sich mit Taylor ihren Ängsten und Schuldgefühlen, als ihre Freundin von einem Date mit einer Internetbekanntschaft nicht zurückkehrt.
Inklusion und moderne Technologien, Freundschaft und Hilfsbereitschaft, Humor und Zeitreisen, Grusel und Steampunk sowie andere Lebensmodelle werden in den Titeln dieser Ausgabe thematisiert.
Alle Titel können Sie in der Kinder- und Jugendbibliothek ausleihen.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern großes Lesevergnügen

Ihre
Kathrin Schmidt, Dipl.-Bibliothekarin, Bildungspartnerschaft Schule und Bibliothek

Laura Beerwerth, Bibliothekarin B.A., Kinder- und Jugendbibliothek
Daniela Tap, Dipl.-Bibliothekarin, Team Bücherbus

 

 

Erzählungen

 

Hamstersaurus Rex
Tom O'Donnell u. Tim Miller (Ill.)
Bibliotheksstandort: Erz 81 ODon blau
250 S., fest geb., € 12,99
arsEdition, 2017
ISBN: 978-3-8458-1987-7
Thema: Lustiges, Schule, Freundschaft
Ab 10 J.

Sams Klasse bekommt unverhofft ein eigenes Tier, um das sich die Schüler kümmern sollen. Es ist ein Goldhamster. Eines Tages ist dieser jedoch aus seinem Käfig verschwunden und wird ausgerechnet vom gemeinsten Jungen der Schule, Kiefer Vanderkoff genannt "Miefer", Tage später gefunden.
Sam, der den kleinen Nager sofort ins Herz geschlossen hat, beschließt, ihn erst einmal zu sich zu nehmen. Als das Tier dann irrtümlich eine Packung DinoMax-Powerbooster-Proteinpulver frisst, verwandelt es sich in einen immerhungrigen Hamster-Dino-Mutanten mit messerscharfen Zähnen. So kann Sam ihn auf keinen Fall zurück mit in die Klasse nehmen. Ein Abenteuer beginnt, denn der Hamster muss vor den Freunden versteckt werden, kann aber auch nicht bei Sam bleiben, da seine Mutter eine Hamsterallergie entwickelt. Und Miefer, Sams größter Widersacher, macht es Sam noch schwerer, denn er hat es auf den Hamster abgesehen. Die Geschichte ist unterhaltsam, sprachlich gut gelungen, baut schnell Spannung auf und wird durch witzige Schwarz-Weiß-Zeichnungen auf vielen Seiten ergänzt. Gleichermaßen für Jungs und Mädchen empfohlen.

 

 

Stella Montgomery und die bedauerliche Verwandlung des Mr. Filbert
Judith Rossell
Bibliotheksstandort: Erz 24 Ross blau
269 S., fest geb., € 13,99
Thienemann, 2018
ISBN: 978-3-5221-8489-2
Thema: Krimi, Fantastisches
Ab 11 J.

Stella Montgomery lebt mit ihren drei Tanten in einem viktorianischen Hotel am Meer. Ihr größter Schatz ist ein zerlesener Atlas, mit dem sie sich in fremde Welten träumt, statt französische Konversation und gutes Benehmen zu lernen. Eines Nachts wird Stella Zeugin, wie ein alter Hotelgast ein geheimnisvolles Fläschchen im Wintergarten versteckt und kurz darauf einem Verbrechen zum Opfer fällt. Stella nimmt das Fläschchen an sich und wird darauf vom unheimlichen Magier, Professor Stark, und seinen Helfern entführt. Das Buch liest sich spannend und ist ein echter Pageturner. Stellas eintöniges Leben mit den Benimmregeln der damaligen Zeit wird durch die Ereignisse und eine gehörige Portion Magie durcheinandergewirbelt. In Mr. Capelli, Ben und Gerti findet Stella Freunde, die ihr helfen, dem Magier zu entkommen. Offen bleibt, ob Stella selbst über magische Kräfte verfügt. Bestes Lesefutter für alle, die die Kombination aus Krimi und Magie mögen.




Das Wunder der wilden Insel
Peter Brown
Bibliotheksstandort: Erz 27 Brow blau
282 S., fest geb., € 14,99
Cbt, 2017
ISBN: 978-3-5701-6483-9
Thema: Miteinander leben, Roboter, Natur
Ab 11 J.
Nach dem Untergang eines Transportschiffes strandet die Roboterfrau Roz am Ufer einer abgelegenen, nur von Tieren bewohnten Insel. Roz lernt die Sprache und Überlebensstrategien der Tiere und gewinnt durch ihre freundliche und hilfsbereite Art ihr Vertrauen. So helfen sie ihr bei der Erziehung eines verwaisten Gänsekükens und kämpfen für sie, als drei brutale Roboter ihre Rückkehr in die Zivilisation erzwingen wollen. Über sechs Jahre schrieb der mehrfach prämierte Autor und Illustrator an seinem ersten Kinderroman, der Verhaltensforschung wild lebender Tiere, subtile Beschreibungen der Natur im Wechsel der Jahreszeiten, die Utopie eines "humanen" Roboters und eine zukunftsbezogene Robinsonade über das nur in friedlicher Gemeinschaft mögliche Überleben verbindet. Die spannenden und anrührenden Texte über Zusammenhalt, Freundschaft und Hilfsbereitschaft werden von plakativen schwarz-weißen Illustrationen untermalt. Eine ungewöhnliche, berührende Geschichte.
 

  

Nacht über Frost Hollow Hall
Emma Carroll
Bibliotheksstandort: Erz 26 Carr blau
395 S., fest geb., € 14,99
Thienemann, 2017
ISBN: 978-3-5221-8450-2
Thema: Gruseliges, Abenteuer
Ab 11 J.

Als die 12-jährige Tilly heimlich auf dem Anwesen seiner Lordschaft Schlittschuh läuft und einbricht, wird sie unter Wasser von einem Geist gerettet und zum Ufer gebracht. Der Geist entpuppt sich als Kit, der vor Jahren verstorbene Sohn der adligen Familie. Er bittet Tilly, dem Geheimnis seines Todes auf die Spur zu kommen. Als Tilly daraufhin in den Dienst der Herrschaft tritt, lernt sie nicht nur die tieftraurigen Eltern von Kit kennen, sondern auch das mysteriöse, unergründliche Hauspersonal. Sonderbare Dinge geschehen, und ein boshafter Geist heftet sich an Tillys Fersen. Wagemutig und mit großer Herzenswärme agiert Tilly in der Welt der Erwachsenen. Das Leben zur damaligen Zeit wird glaubwürdig beschrieben und das alte Herrenhaus gruselig und unheimlich in Szene gesetzt. Sehr gerne für Jungen und Mädchen empfohlen, die spannende Geschichten mögen.



Timeless. Retter der verlorenen Zeit (Bd. 1)
Armand Baltazar
Bibliotheksstandort: Erz 27 Balt blau
622 S., fest geb., € 19,99
Cbj, 2017
ISBN: 978-3-5701-7447-0
Thema: Fantasy, Comic, Steampunk
Ab 12 J.

Nach einer Zeitkollision existieren Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft nebeneinander. Diegos Vater ist ein genialer Erfinder und kann die Technik der verschiedenen Zeiten verbinden. Doch plötzlich wird er von Zeitextremisten entführt. Diese lehnen die anderen Zeitalter ab und wollen eine Gesellschaft frei vom Einfluss der Mittelzeitler und der Ältesten anstreben. Diego begibt sich mit seinen Freunden auf eine Befreiungsmission und nimmt dabei einen Aufenthalt auf einem Piratenschiff in Kauf.
Armand Baltazar arbeitete als Designer für Dreamworks, Disney und Pixar und hat mit seinem Debütroman ein geniales, drehbuchreifes Comicbuch erschaffen. Besonders die herausragenden, oft doppelseitigen, farbigen, vom Autor selbst gezeichneten Illustrationen fallen ins Auge. Der Umfang von mehr als 600 Seiten sollte Leser jedoch nicht abschrecken, da die großformatigen Zeichnungen die Hälfte des Kunstwerks in Anspruch nehmen. Dinosaurier, Fieslinge in römischen Rüstungen, Roboter und Piraten bevölkern das bunte Universum und machen das Buch zu einem außergewöhnlichen Leseerlebnis.


 

Wie ein springender Delfin
Mark Lowery
Bibliotheksstandort: Erz 64 Lowe blau
219 S., fest geb., € 14,99
Rowohlt, 2017
ISBN: 978-3-4992-1775-3
Thema: Familie, Geschwister
Ab 12 J.

Der 13-jährige Martin reißt aus - für einen Tag. Ganz früh stiehlt er sich mit seinem jüngeren Bruder Charlie aus dem Haus, um mit ihm an die Küste Cornwalls zu fahren. Dort soll der Delfin wieder zu sehen sein, der Charlie in den Sommerferien so begeistert hat, dass er von nichts anderem mehr reden konnte. Charlie ist ein besonderes Kind: zu früh geboren, mit einem Herzfehler und Asthma, und schon immer hat Martin auf ihn aufgepasst. Diese Reise hat für die beiden Jungen eine große Bedeutung. Warum, findet man als Leser erst ganz zum Schluss heraus. Bis dahin ist es ein spannender, berührender, oft witziger Road-Trip. Zwischendurch geht Charlie verloren, eine Katastrophe! Aber Martin lernt ein verrücktes Mädchen kennen, das ihm schließlich hilft, den Bruder wiederzufinden und rechtzeitig zum Hafen zu kommen, bevor die Sonne untergeht und der Delfin verschwindet.
Ein großartiges Buch zum Thema Inklusion mit zwei besonderen Helden. Unbedingt lesenswert!

 
 
Wie ich plötzlich reich wurde und dachte, alles wird cool
Stephanie Polák
Bibliotheksstandort: Erz 62 Pola blau
157 S., fest geb., € 12,90
Südpol, 2017
ISBN: 978-3-9430-8647-8
Thema: Freundschaft, Geldsorgen, Gewinn, Neues Leben, Identitätsfindung
Ab 12 J.

Theo lebt mit seiner Mutter und seiner Tante Britta in der beengten Wohnung einer Hochhaussiedlung. Mit Luca, der mit seiner italienischen Familie nebenan wohnt, verbindet ihn eine dicke Freundschaft, die durch nichts erschüttert werden kann. Als Lucas Mutter und seine Tante jedoch beschließen, die Hälfte seines Zimmers in ein Kosmetikstudio zu verwandeln, um ihre finanziellen Sorgen zu reduzieren und Theos heimlicher Schwarm Kim mit dem reichen Danny aus dem Villenviertel zusammenkommt, wünscht Theo sich nichts sehnlicher als einen Geldsegen, der alle Probleme mit einem Schlag in Luft auflösen würde. Tatsächlich tritt das Unmögliche ein, denn Tante Britta wird für die Teilnahme an einer TV-Quizshow ausgewählt und hat die Chance, 500.000 Euro zu gewinnen. Ob es ihr gelingen wird, gegen den altklugen Hans-Jürgen zu gewinnen, soll hier noch nicht verraten werden. Welche Veränderungen würde ein so hoher Gewinn mit sich bringen? Eine amüsante Geschichte, unterhaltsam und authentisch aus der Sicht Theos erzählt, die zum Nachdenken über die wahren Werte des Lebens anregt und Gesprächsanlässe bietet.

 

 

Cloud
Claudia Pietschmann
Bibliotheksstandort: Erz 24 Piet rot
364 S., fest geb., € 15,00
Arena, 2017
ISBN: 978-3-4016-0349-0
Thema: Thriller, Moderne Technologien, Freundschaft, Liebe
Ab 13 J.

Als Emmas kleiner Bruder stirbt, gerät ihre Welt aus den Fugen: Ihre streitenden Eltern stehen kurz vor der Scheidung, und von ihren Freunden fühlt sie sich unverstanden. An Verlust und Panikattacken leidend, zieht sie sich immer mehr aus ihrem sozialen Umfeld zurück. Der Einzige, der ihr Halt gibt, ist Paul, ein unbekannter Freund, mit dem Emma regelmäßig chattet. Doch wer ist Paul? Ist er real, oder welches Geheimnis umgibt ihn? Als sich merkwürdige Vorkommnisse häufen und Emma Zweifel an Pauls Identität beschleichen, wagt sie einen riskanten Schritt, der eine Wahrheit ans Licht bringt, von der sie sich wünscht, sie nie erfahren zu haben.
Claudia Pietschmann entwirft in ihrem Buch ein mitreißendes und erschreckendes Szenario, in dem sie auf die Gefahren moderner Technologien und des Internets für unbefangene Nutzer hinweist. Schonungslos und bis zum Ende durchdacht zieht sich das Netz der psychischen Manipulation auf der Grundlage illegaler Datenbeschaffung zu, sodass es für die junge Protagonistin kein Entkommen zu geben scheint. Ein hochspannender und zeitgemäßer Roman.

 
 

Café Morelli
G.R. Gemin
Bibliotheksstandort: Erz 64 Gemi rot
270 S., fest geb., € 16,99
ISBN: 978-3-5515-6043-8
Thema: Familie
Ab 14 J.
Seit Jahren ist das Café Morelli in Bran Mamwr, Wales, schon im Besitz der Familie. Die guten Zeiten sind längst vorbei, und als Joes "Nonno" einen Schlaganfall erleidet, beschließt seine Mutter das Café zu verkaufen. Dabei hat sie jedoch nicht mit Joes Leidenschaft für das Unternehmen gerechnet. Der 14-jährige, etwas pummelige Junge möchte sein italienisches Erbe auf jeden Fall erhalten und entwickelt mit seiner Cousine Mimi, einer exzellenten Köchin, immer neue Ideen, um seine Familie von dem Erhalt des Cafés zu überzeugen. Dabei lernt er nicht nur mehr über seine italienische Familie, sondern entdeckt auch seine Liebe fürs Kochen und italienische Opern. Sowohl das Rosen-Cover als auch das Geschehen rund um das Café und die Geschichte des Großvaters wird vermutlich eher Mädchen ab 14 J. und junge Frauen ansprechen. Auch wenn der Protagonist ein Junge ist. Ein hinreißendes Buch, das seine Leser finden wird.



Playlist meiner miesen Entscheidungen

Michael Rubens
Bibliotheksstandort: Erz 54 Rube rot
349 S., kartoniert, € 14,95
ISBN: 978-3-4237-4022-7
Thema: Erwachsen werden, Freundschaft
Ab 14 J.
Austin Methune hat ein Problem: 4000 Dollar muss er beschaffen, um die Mandoline seines zukünftigen Stiefvaters zu ersetzen, die ein Mitschüler an seinem Schädel zertrümmert hat. Und das ist erst der Auftakt einer Folge existenzieller Probleme. Die hängen vor allem damit zusammen, dass Austins totgeglaubter Vater wieder auftaucht und er sich in das falsche Mädchen verliebt. Und dann steht er schließlich in einem Club in New York, mit Gitarre und versagender Stimme, und vermasselt einen Auftritt.
Vor allem aber steckt er in Schwierigkeiten, weil er 16 Jahre alt ist. Das bedeutet Impulskontrollstörung und verzögerte Einsichtsfähigkeit. Pubertät eben, das ganze Programm des entwicklungsbedingten, zum Glück meist vorübergehenden Wahnsinns.
Michael Rubens gelingt es gut, sich in einen pubertierenden Jugendlichen hineinzudenken. Zum einen erscheint Austin realistisch unsympathisch. Er ist, um es mit seinen eigenen Worten zu sagen: "faul und ein Feigling. Aber sobald ein Mädchen zuschaut, mache ich so gut wie alles." Er kifft und kümmert sich nicht um die Schule. Dass seine Mutter endlich den richtigen Mann gefunden zu haben scheint, nervt ihn - vor allem, weil dieser Anwalt ständig das Wort "Verantwortung" im Munde trägt.
Die Musik spielt in Austins Leben eine wichtige Rolle. Er spielt Gitarre und singt. Wie viele in seinem Alter träumt er davon, ein Star zu werden. Und wann immer Musik gemacht wird, werden die Leser mitgenommen und möchten am liebsten mitspielen.
Außerdem entwickelt sich Austin. Die Dramen, die er erlebt, hinterlassen Spuren. Er und andere müssen unter den Fehlern leiden, in die seine Gefühle ihn treiben. Am Ende ist nicht alles gut. Aber vieles ist besser. Ein Buch über das Erwachsenwerden - zum Lachen, Mitfiebern und Nachdenken.

 

Im Zweifel tue nichts

Fleur Ferris
Bibliotheksstandort: Erz 54 Ferr rot
276 S., kartoniert, € 13,95
Beltz & Gelberg, 2017
ISBN: 978-3-4078-2295-6
Thema: Krimi, Freundschaft, Soziale Netzwerke
Ab 14 J.

Taylor und Sierra sind beste Freundinnen, obwohl sie nicht unterschiedlicher sein könnten. Sierra überstrahlt alle, Taylor steht in ihrem Schatten. Als Sierra mit einem charmanten Unbekannten im Internet flirtet und sich mit ihm verabredet, bittet sie Taylor und ihre anderen Freunde, sie zu decken. Doch dann kehrt Sierra zur abgemachten Zeit nicht zurück. Taylor hat Angst, dass die Lüge auffliegt. Je länger die Freunde warten, desto größer wird die Sorge um Sierra: Ist ihr etwas zugestoßen? Sollten sie die Eltern informieren? Oder spielt Sierra nur eines ihrer Spielchen?
Der Debütroman der Australierin Fleur Ferris greift die Risiken, die Internetbekanntschaften bergen können, auf und sensibilisiert für den vorsichtigen Umgang mit persönlichen Informationen im Netz. Die Suche nach Lob und Anerkennung macht junge Menschen empfänglich für verständnisvolle Worte, und zu schnell entsteht Vertrauen zum fremden, anonymen Chatpartner, der die Offenheit für seine Zwecke nutzen könnte. Ferris beschönigt nichts in ihrer Geschichte, die den Leser von der ersten Seite für sich einnimmt und hält die Spannung durch Authentizität der Dialoge und Charaktere, Handlungsaufbau und schockierende Tatsachen bis zum Ende aufrecht. Lesenswert! Auch als Klassenlektüre geeignet.
 

 

 

Impressum

Stadtbibliothek Osnabrück

Kinder- und Jugendbereich

Markt 1, 49074 Osnabrück
Tel.: 0541 / 323 - 22 99
Fax: 0541 / 323 - 43 55
E-Mail: info-stadtbibliothek@osnabrueck.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 10 bis 18 Uhr
Samstag: 10 bis 15 Uhr