Nr. 2 / 2013

Sehr geehrte Damen und Herren

„Spannung hoch drei“ verspricht der literarische Vorfrühling in Osnabrück mit den Veranstaltungen, auf die wir Sie aufmerksam machen möchten.

Aber lesen Sie selbst…

Ihr Literaturbüro Westniedersachsen
Beatrice le Coutre-Bick
Angelika Pues-Panagiotakis

Veranstaltungen

Donnerstag, 21.2.2013, um 19.30 Uhr
Steinwerk Ledenhof, Am Ledenhof 3 - 5

Krimilesung hoch drei

Die Osnabrücker Autoren Martin Barkawitz, Beate Bößl und Harald Keller stellen  in der gemeinsamen Lesung „Spannung hoch drei“ Auszüge aus ihren Krimi-Romanen vor.
Der Berufsschriftsteller Barkawitz liest aus seinem neu erschienen Thriller „Kehrwieder“, die IHK-Mitarbeiterin Beate Bößl stellt Auszüge aus ihrem Wirtschaftskrimi „Tiefgefroren“ vor und der Journalist, Buchautor und Fotograf Harald Keller präsentiert sein Krimi-Debüt „Ein schöner Tag für den Tod“. Die Lesung wird von einer Bildprojektion begleitet.
Gastgeber sind das Literaturbüro Westniedersachsen und die VHS Osnabrück.
Eintritt: 7.- / 5.- €, Anmeldung: vhs unter Tel. 0541/323 22 43

 

Donnerstag, 28.2.2013, um 19.30 Uhr
Ratssitzungssaal des historischen Rathauses Osnabrück

Erich Maria Remarque und das moderne Japan

Vortrag mit Filmausschnitten von Kunio Adachi, Professor an der Kurashiki Universität für Wissenschaft und Kunst in Japan
Begrüßung: Karin Jabs-Kiesler, Bürgermeisterin

Unter dem Titel: »Remarque: meist gelesen, meist angegriffen« stellt Professor Adachi seine Remarque-Biografie vor, die jüngst beim Verlag Chuokouron-shinsha erschienen ist, einem der renommiertesten Verlage Tokios, der auch im Jahr 1929 den ins Japanische übersetzten Roman »Im Westen nichts Neues« herausbrachte. Zudem referiert Professor Adachi über die Rezeption von Remarques Werk in Japan.
Adachi war von 1983 bis 1989 als Bonner Korrespondent für eine japanische Zeitung tätig und schrieb nach der Rückkehr in seine Heimat drei Bücher über Deutschland und die Deutschen. Das Buch »Deutschland: die verletzte Landschaft«, das von der deutschen Vergangenheitsbewältigung handelt, wurde mit dem Literaturpreis in Japan ausgezeichnet.
Die Veranstaltung wird gemeinsam von der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Osnabrück, dem Erich Maria-Remarque-Friedenszentrum, dem Literaturbüro Westniedersachsen und der Erich Maria-Remarque-Gesellschaft organisiert.
Der Eintritt ist frei, Informationen: Literaturbüro Westniedersachsen unter Tel. 0541/286 92
 

Donnerstag, 7.3. 2013, um 20 Uhr
Renaissancesaal im Ledenhof, Am Ledenhof 3 - 5

Clara Schumann
Eine literarisch-musikalische Porträt-Collage

Die Pianistin Kiyomi Kudo-Helms skizziert zusammen mit dem Schauspielerpaar Regina Neumann und Helmut Thiele das Bild der frühen Starpianistin Clara Schumann. Die teils glückliche, teils problematische Ehe mit Robert Schumann endet tragisch, als er 1856 in einer Nervenheilanstalt verstarb. Hatte sie auch eine Affäre mit Johannes Brahms…? Fest steht jedenfalls: Clara Schumann wurde bis zuletzt als Klaviervirtuosin gefeiert, aber auch mit Etiketten versehen wie „rücksichtslos“ und „kaltherzig gegen den Gatten und die eigenen Kinder“.
Diese Frau – zerrissen zwischen Familie und Selbstbestimmung – ist nicht nur historisch interessant, sondern auch heute noch hochaktuell.
Aus Anlass des internationalen Frauentages am 8. März, veranstaltet vom „thiele-neumann-theater“ in Zusammenarbeit mit dem Literaturbüro Westniedersachsen.
Eintritt: 11,- / 9,- Euro, Kartenreservierung unter Tel. 0541/202 79 08

Und noch zwei spannende Hinweise:

Am 26.2.2013, um 20.00 Uhr stellt Heinrich Stefan Noelke in der Reihe LITTERA der Buchhandlung zur Heide im Piesberger Gesellschaftshaus seinen neuen Krimi „Piesberg in Flammen“ vor.

Und bitte vormerken:
Im Rahmenprogramm der bis zum 13.4.2013 in der Stadtbibliothek gezeigten Ausstellung „Aesop – Leben und Fabeln“ findet am Montag, den 8.4.2013, um 19.30 Uhr, im Renaissancesaal Ledenhof, Am Ledenhof 3 - 5,  ein Aesop-Abend mit Dr. Jürgen Schwarz, Heide Specht und Hiltrud Unger statt. Eintritt. 5.- €, Kartenreservierung unter
Tel. 0541/202 79 08.

 


 

 

Literaturbüro Westniedersachsen

Am Ledenhof 3 - 5
49074 Osnabrück
Tel.: 0541 / 2 86 92
Fax: 0541 / 3 23 - 43 33