Newsletter Literaturbüro Westniedersachsen
Nr.10 / 2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

nun sind die Würfel gefallen: um die Infektionszahlen in den Griff zu bekommen, müssen wir die Literaturveranstaltungen für den Monat November leider absagen:

Alles Gute für Sie in dieser schwierigen Zeit
wünscht Ihnen Ihre

Beatrice le Coutre-Bick, Geschäftsführerin Literaturbüro Westniedersachsen
Angelika Pues-Panagiotakis, Sekretariat

Veranstaltungen

Abgesagt:

 

Donnerstag, 5. November 2020 - 16. Januar 2021
Stadtbibliothek Osnabrück, Markt 1
Ausstellung "Czernowitzer Köpfe" - Portraits jüdischer Dichterinnen und Dichter: Paul Celan, Alfred Gong, Rose Ausländer u.a.
von Dietlind Horstmann-Köpper, Schneverdingen


Donnerstag, 5. November 2020, 18.00 Uhr
St. Katharinen
Lesung zum Auftakt der Ausstellung "Czernowitzer Köpfe":
Tanja Langer, Berlin, liest Texte von Paul Celan, Alfred Gong, Immanuel Weissglas u. a.
mit Auszügen aus der Suite Sehnen nach der Bukowina von Mitsch Kohn nach Gedichten von Alfred Gong mit der Bläservereinigung Osnabrück und Helmut Thiele


Mittwoch, 18. November 2020, 19.00 Uhr
Kulturzentrum Lagerhalle, Rolandsmauer 36
Walter-Kempowski-Preis 2019 für Jochen Schimmang, Autorenlesung und Gespräch

Im Rahmen der Reihe LiteraTour Nord:
Freitag, 13. November, 20.00 Uhr, Lesung mit Anne Weber
Freitag, 27. November, 20.00 Uhr, Lesung mit Iris Wolff
jeweils im Cinema Arthouse, Erich-Maria-Remarque-Ring 16

Montag, 30.11.2020, 19.30 Uhr
Hotel Vienna House Remarque, am Natruper-Tor-Wall 1,
Daniel Defoe: Robinson Crusoe
Bodo Primus (Lesung) und Hanjo Kesting (Kommentierung)


Auch die in Zusammenarbeit mit dem Literaturbüro Westniedersachsen jedes Jahr im November veranstalteten "Literatur- und Musiktage Bad Essen" werden in diesem Jahr leider nicht stattfinden können.


Bereits erworbene Tickets können selbstverständlich zurückgegeben werden.

Vielleicht mögen Sie die gewonnene Zeit nutzen, um die aktuellen Bücher von
Jochen Schimmang: Mein Ostende, Anne Weber: Annette, ein Heldinnenepos und
Iris Wolff: Die Unschärfe der Welt zu lesen, aber auch um die Lyrik des poetischen Dreigestirns aus der Bukowina, Paul Celan, Alfred Gong und Immanuel Weissglas oder gar Daniel Defoes Robinson Crusoe (wieder-) zu entdecken - es ist jetzt mehr denn je eine Wohltat, in fiktive Welten einzutauchen und aus der Lektüre Kraft zu ziehen.

 

 

Die Europäische Datenschutzgrundverordnung, die am 25. Mai 2018 in Kraft trat, soll die Verarbeitung persönlicher Daten transparenter und sicherer machen.

Sie haben uns Ihre E-Mail-Adresse, ggf. auch Ihren Vor- und Nachnamen gegeben, um unseren Newsletter zu abonnieren. Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse.

Wir haben Ihre Kontaktdaten in unserem Adressverteiler gespeichert. Das Sicherheitssystem unseres Hosts, das ist die Firma Marcant, verhindert einen Zugriff Unbefugter auf die Daten. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben oder für andere Zwecke verwendet.

Sollten Sie keine Informationen mehr von uns bekommen wollen, so können Sie den Newsletter einfach abbestellen. Sie haben dafür drei Möglichkeiten:

1. Sie wählen den Button oben auf der Titelseite
2. Sie rufen uns einfach an: Tel. 0541 / 323-2007
3. Sie schreiben uns eine E-Mail: info-stadtbibliothek@osnabrueck.de
In allen drei Fällen löschen wir in der Folge Ihre Kontaktdaten.
Die Löschung können Sie jederzeit beantragen.

Hören wir nichts von Ihnen, so bleiben Ihre Daten weiterhin im Verteiler und Sie bekommen wie gewohnt unseren Newsletter.

Literaturbüro Westniedersachsen

Am Ledenhof 3 - 5
49074 Osnabrück
Tel.: 0541 / 2 86 92
Fax: 0541 / 3 23 - 43 33